Beverunger Rundschau (Beverunger Rundschau, Nachrichten, Panorama, Politik, Sport, Veranstaltungen, Wirtschaft) | Beverunger Rundschau

Der Inhalt konnte leider nicht gefunden werden


Der Autor Sascha Gutzeit begeisterte die Siegerklassen.  (Foto: Barbara Siebrecht)

Autorenlesung als Preis - Das siebte Finale des Beverunger Lesetalers

Die Gelegenheit, einen echten Schriftsteller kennenzulernen, hatten sich die Klassen 3 c und 4c des Grundschulverbundes der Stadt Beverungen Hauptstandort buchstäblich erlesen. „Wie kommt man auf die Idee für ein Buch?” „Wie lange braucht man, um ein Buch zu schreiben?” Diese und ähnliche Fragen prasselten auf Sascha Gutzeit ein, der zum Abschluss der Aktion „Beverunger Lesetaler” eigens wieder aus Wetzlar angereist war. Bevor er seinen jungen Zuhörern geduldig und mit dem berühmten Schalk im Nacken Rede und Antwort stand, begeisterte der quirlige Künstler Groß und Klein mit seiner „Kinder-Krimi-Leseshow” rund um sein Buch „Gefahr an der alten Schleuse”. Und natürlich durfte auch Gutzeits Titelsong zur Buchreihe „Stadt-Land-Fluss-Detektive” nicht fehlen, den der Sänger, Schauspieler und Buchautor mit seiner Gitarre untermalte und seine Zuhörerschaft zum Mitmachen animierte. Seit Oktober letzten Jahres hatten die Dritt- und Viertklässler im Klassenverband grüne Lesetaler in Schatztruhen gesammelt. Diese hatten die jungen Literaturkritiker nach der Lektüre eines Buches und Ausfüllen eines Leseempfehlungsbogens in der Beverunger Bücherei oder in ihrer Schülerbücherei erhalten. Mit einer exklusiven Autorenlesung ging nun die siebte Auflage des Leseförderprojektes „Beverunger Lesetaler” zu Ende. Dabei handelt es sich um eine gemeinsame Aktion der Bücherei Beverungen und der örtlichen Grundschule, die seit ihrem Start im Herbst 2014 vom Bezirksausschuss der Stadt Beverungen finanziell unterstützt wird.
Die Linden wurden von den Pfadfindern in Tubex-Röhren gepflanzt.  (Foto: Lea Schäfer)

Probelager und Baumpflanzaktion des Pfadfinderstamms „Wanderfalke” aus Dalhausen

Im Mai 2023 wurde der Pfadfinderstamm „Wanderfalke” ins Leben gerufen. Mit sechs Gruppenleitern und 23 Kindern begann ihre Reise in der jüngsten Pfadfinderstufe, den Wölflingen im Alter von 7-11 Jahren. Seitdem hat der Stamm enormes Wachstum erfahren und besteht nun aus zwei Gruppen, den Wölflingen und den Sipplingen im Alter von 11-15 Jahren. Am Wochenende Mitte März 2024 veranstaltete der Stamm Wanderfalke ein Probelager, um sich auf das bevorstehende Pfingstlager vorzubereiten. Unter der Leitung von sechs Gruppenleitern verbrachten 21 Kinder zwei Nächte im Wald, um ihre Fähigkeiten in der Natur und beim Übernachten im Freien zu trainieren. Ein Höhepunkt des Wochenendes war zweifellos die große Baumpflanzaktion im Beverunger Stadtwald. Nachdem die Kinder am Morgen ihre Frühstücksbrote geschmiert hatten, begaben sie sich gemeinsam mit Förster Martin Erben auf die Mission, 420 Sommerlinden zu pflanzen. Die Finanzierung der Bäume wurde von der Stadt Beverungen übernommen. Bei Wind und Regen trotzten die Wölflinge den Bedingungen und konnten nach kurzer Zeit stolz auf ihr Werk blicken. Dabei lernten sie nicht nur handwerkliche Fähigkeiten, sondern auch den Wert eines gesunden Waldes für das Klima und die Natur kennen. Die Verwendung von Tubexröhren, Pflanzhacken und Spaten wurde ihnen vertraut gemacht. Während einer Mittagspause genossen die Kinder ihre selbstgeschmierten Stullen und tankten neue Energie für die weitere Arbeit im Wald.

Bildergalerien aus der Region


Kurzmeldungen

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung

Italienischer Abend - Lichtbildvortrag mit Imbiss in Beverungen

Ev. Weser-Nethe-Gemeinde

Heiligste Dreifaltigkeit Beverungen

St. Markus Lauenförde

Brände in Lüchtringen und Beverungen



north