Veröffentlicht am 16.03.2022 09:11, aktualisiert am 16.03.2022 10:11

Lagerkapazitätsgrenze für Kleiderspenden erreicht

Die Samtgemeinde bittet daher um Verständnis, dass das Gemeindebüro Fürstenberg ab dem 21. März 2022 vorerst für die Annahme von Spenden geschlossen ist. Sachspenden, die Flüchtlingshelfer an den ukrainischen Grenzen für die dort ausharrenden Menschen nutzen können (Isomatten, Schlafsäcke, Gaskocher, Taschenlampen, Verbandsmaterial), können weiterhin bei der Samtgemeinde Boffzen abgegeben werden. Es wird gebeten, hierfür einen Termin zur Abgabe im Rathaus zu vereinbaren.Aktuell verzeichnet der Landkreis Holzminden eine steigende Anzahl von Flüchtlingen, für die Unterbringungsmöglichkeiten gesucht werden. Die zentralen Unterkünfte werden in Kürze ihre Auslastungsgrenze erreichen. Aus diesem Grund werden derzeit dringend weitere Unterkünfte benötigt. Daher sollten vorzugsweise bezugsfertige Unterkünfte für ukrainische Staatsangehörige angeboten werden. Bereits gemeldete Wohnungen werden an den Landkreis weitergeleitet. Ebenso können leerstehende Wohnungen angeboten werden. Der Landkreis Holzminden regelt die Vergabe und Nutzung der angebotenen Unterkünfte zentral.  Mitarbeiter des Landkreises werden mit den Anbietenden Kontakt aufnehmen. Für Angebote ist ein Online-Formular auf der Homepage der Samtgemeinde Boffzen hinterlegt (senden an unterbringung-migration@landkreis-holzminden.de).Weiterhin werden für die Wohnungen Gegenstände zur Erstausstattung benötigt: Mobiliar wie Betten, Schränke, Tische, Stühle; Geschirr; Handtücher. Die Angebote werden registriert, Bedarfe abgeglichen und Spenden und Wohnung zusammengeführt. Wenn notwendig, unterstützt die Samtgemeinde nach Möglichkeit bei der Abholung von sperrigen Möbeln und Gegenständen. Kontakt Ansprechpartner unter Tel. 05271 956033 oder per E-Mail an ordnungsverwaltung@boffzen.de. Neben der beachtlichen Menge an Sachspenden die Samtgemeinde Boffzen bis dato über rd. 40.000 Euro Geldspenden für die in der Samtgemeinde untergekommenen ukrainischen Menschen verzeichnen. Jeder Cent der Spende wird zu 100 Prozent für die Flüchtlinge genutzt. Natürlich besteht weiterhin die Möglichkeit, den ukrainischen Menschen mit Geldspenden zu helfen. Spendenkonto: Samtgemeinde Boffzen - IBAN: DE80 2505 0000 0027 8200 00 - BIC: NOLADE2HXXX - Institut: Nord/LB - Verwendungszweck: Spende Ukraine.

north