Veröffentlicht am 22.03.2020 14:01, aktualisiert am 22.03.2020 15:01

Brandgefahr schnell gebannt

Einsatz der Drehleiter. (Foto: Foto: Feuerwehr Beverungen)
Einsatz der Drehleiter. (Foto: Foto: Feuerwehr Beverungen)
Einsatz der Drehleiter. (Foto: Foto: Feuerwehr Beverungen)

Ein Schornsteinfeger aus den Reihen der Einsatzkräfte hat vor Ort über die Drehleiter sofort mit dem Kaminkehrerwerkzeug den Kamin gefegt. Währenddessen waren Einheiten waren mit Kleinlöschgerät im Gebäude zur Sicherstellung des Brandschutzes. Die Feuerstätte wurde entsprechend abgelöscht und der Kaminsockel gereinigt. Bis 0.30 Uhr waren ca 25. Feuerwehrleute im Einsatz. Verletzte waren nicht zu beklagen.Stadtbrandinspektor Sebastian Ewen erklärte nach dem Einsatz: „An dieser Stelle möchte ich einmal positiv erwähnen, dass trotz der ersten Kranken in den eigenen Reihen die Einsatz-Verfügbarkeit auch bei der Freiwilligen Feuerwehr Beverungen immer noch gewährleistet ist. Ich glaube, dass kann man in dieser Krisenzeit einmal deutlich hervorheben. An dieser Stelle auch noch der Hinweis auf den Einsatz mit dem Hund im Steinbruch. Bereits zu diesem Zeitpunkt hatten wir in den Feuerwehren intern verstärkende Massnahmen unternommen“.

north