Veröffentlicht am 17.01.2023 10:42, aktualisiert am 17.01.2023 11:09

Stimmungsvolle Eiskirche der Ev. Weser-Nethe-Kirchengemeinde

Stimmungsvolle Eiskirche (Foto: Ev. Weser-Nethe-Kirchengemeinde)
Stimmungsvolle Eiskirche (Foto: Ev. Weser-Nethe-Kirchengemeinde)
Stimmungsvolle Eiskirche (Foto: Ev. Weser-Nethe-Kirchengemeinde)

Kalt soll es werden – und schön. Das zumindest versprechen die Vorbereitungsteams der Ev. Weser-Nethe-Kirchengemeinde, die für Januar und Februar ein neues Gottesdienstformat vorstellen.

Angesichts von Energiekrise und Klimawandel können die großen mittelalterlichen Kirchen der Gemeinde nur noch schwach geheizt werden. „Eiskirche“ wird nun angeboten: kurze Gottesdienste sonntags um 18 Uhr abwechselnd in den vier Kirchen der Gemeinde mit viel Kerzenschein und besonderer Beleuchtun. Die große Kiste mit den LED-Strahlern ist schon gepackt. Heißen Tee und Decken gibt es zu Beginn und nach dem Gottesdienst Punsch und Glühwein – wenn das Wetter es hergibt, an der Feuerschale vor der Kirche.

Am kommenden Sonntag, dem 22. Januar, wird die Eiskirche in Bruchhausen angeboten, am 5. Februar in Amelunxen, am 12. Februar in Bruchhausen, am 19. Februar in der St. Kilianikirche in Höxter und am 26. Februar in der Evangelischen Kirche in Beverungen. Außer der Reihe gibt es einen ökumenischen Karnevalsgottesdienst am 29. Januar in der katholischen Kirche in Beverungen.

Für Verfrorene ist an jedem der Sonntage vormittags um 11 Uhr ein Gottesdienst im geheizten Gemeindehaus geplant und zwar immer im Wechsel zwischen dem evangelischen Gemeindezentrum in Beverungen, Im Bangern 1, und dem Gemeindehaus in Höxter, Brüderstraße 9. Am kommenden Sonntag ist dieser Gottesdienst in Beverungen. Im Anschluss wird zum Kirchcafé eingeladen.

north