Veröffentlicht am 07.09.2022 22:42

Spende für die Diakonie

Der Kreis der Aktiven des Gemeindefestes: Tabea Kayser und Walter Herwig vom Kirchenvorstand, die Küsterin Astrid Geldbach, sowie die fleißigen Helfer im Gottesdienst und am Kuchenbuffet, Gerold Reinken, Marga Hüfner, Hanna Dewenter und Siglinde Brinkmeier, sowie Bettina Renner für den Posaunenchor (Foto: privat)
Der Kreis der Aktiven des Gemeindefestes: Tabea Kayser und Walter Herwig vom Kirchenvorstand, die Küsterin Astrid Geldbach, sowie die fleißigen Helfer im Gottesdienst und am Kuchenbuffet, Gerold Reinken, Marga Hüfner, Hanna Dewenter und Siglinde Brinkmeier, sowie Bettina Renner für den Posaunenchor (Foto: privat)
Der Kreis der Aktiven des Gemeindefestes: Tabea Kayser und Walter Herwig vom Kirchenvorstand, die Küsterin Astrid Geldbach, sowie die fleißigen Helfer im Gottesdienst und am Kuchenbuffet, Gerold Reinken, Marga Hüfner, Hanna Dewenter und Siglinde Brinkmeier, sowie Bettina Renner für den Posaunenchor (Foto: privat)

Kürzlich wurde in der St. Markus Kirchengemeinde in Lauenförde ein Gemeindefest gefeiert. Schon im Vorfeld hatte der Kirchenvorstand entschieden, einen möglichen Erlös der Diakonie Holzminden für ihre Arbeit zu spenden. Hier werden Flüchtlinge, neuerdings auch besonders die aus der Ukraine unterstützt in ihrem Alltagslebens. Zum Beispiel erhalten die Kinder eine Ausstattung für die Schule. Ulrike Walkling, Leiterin der Caritas-Dienststelle in Holzminden, nahm gerne den Scheck über 1.000 Euro von der Vorsitzenden des Kirchenvorstands, Petra Reinken, entgegen.

north