Veröffentlicht am 26.10.2022 13:29

Projekt Busschule

Jens-Peter Meffert erklärt den Kindern das sichere Ein- und Aussteigen. (Foto: S. Brümmer)
Jens-Peter Meffert erklärt den Kindern das sichere Ein- und Aussteigen. (Foto: S. Brümmer)
Jens-Peter Meffert erklärt den Kindern das sichere Ein- und Aussteigen. (Foto: S. Brümmer)

Die Grundschüler in Lauenförde bekamen jetzt Besuch von ihrem Kontaktbeamten der Polizeidienststelle Holzminden, Jens-Peter Meffert. Auf Anregung des Schulelternrates hatte die Schulleiterin Sandra Rossel das Projekt "Busschule" organisiert, bei dem die Schülerinnen und Schüler das richtige Verhalten am und im Bus lernen sollen. Jens-Peter Meffert erklärte ihnen das ruhige Warten an der Haltestelle, das geordnete Ein- und Aussteigen und die schlechte Sichtbarkeit vor dem Bus und im Toten Winkel. Ein kleiner Film zeigte anschaulich das Vermeiden gefährlicher Situationen.
Nach einer Pause durften die Kinder bei einer kurzen Fahrt mit einem Linienbus der Fa. Jörg Mönkemeyer ihr Wissen anwenden. Die Busfahrerin Karin Stegemann gab den Kindern Hinweise zum sicheren Sitzen und Stehen während der Fahrt. Sie mussten sich im voll besetzten Bus gut festhalten und auf ihren Ranzen achtgeben. So wurde auch die starke Bremsung ohne Probleme gemeistert.

north