Veröffentlicht am 25.10.2022 11:45

14 Teams am Start

(v.l.) Bürgermeister Werner Tyrasa, Daniela Wichmann, Matthias Wichmann und Müvet Schreck vom „Team Kompetenz“. (Foto: Raphaela Willwerth )
(v.l.) Bürgermeister Werner Tyrasa, Daniela Wichmann, Matthias Wichmann und Müvet Schreck vom „Team Kompetenz“. (Foto: Raphaela Willwerth )
(v.l.) Bürgermeister Werner Tyrasa, Daniela Wichmann, Matthias Wichmann und Müvet Schreck vom „Team Kompetenz“. (Foto: Raphaela Willwerth )

Knapp 90 Quizfans haben im Bürger- und Kulturzentrum eingefunden, um ihr Lokal- und Allgemeinwissen beim 1. Lauenförder Kneipenquiz auf die Probe zu stellen. Stolze 14 Teams gingen mit selbstgewählten Namen bei der Erstauflage an den Start. "Wir sind überwältigt von der Resonanz und freuen uns riesig, dass so viele Menschen gekommen sind, um mitzumachen", sagt Gerold Reinken vom Bürger- und Kulturverein Lauenförde e.V.
Wochenlang waren er und sein vierköpfiges Kneipenquiz-Team mit den Vorbereitungen beschäftigt. Dann hieß es Vorhang auf für den ersten Rateabend. 56 Ratende und über 30 Zuschauer verfolgten die 14 Fragerunden, die Moderator Stefan Schade präsentierte. Begleitet von typischer Quizmusik tippten die Ratefüchse die Lottozahlen des Abends, errieten Musiktitel, erkannten Nachbardörfer in der Luftaufnahme oder rätselten über Motive im Kirchenfenster. Für gehobene Laune sorgten die Mitmach-Aufgaben, die sowohl die Teams als auch die Zuschauer aktiv werden ließen
Am Ende setzte sich das "Team Kompetenz" durch, bestehend aus Bürgermeister Werner Tyrasa, Daniela und Matthias Wichmann sowie Müvet Schreck. Jedes Teammitglied erhielt einen goldenen Kneipenquiz-Pokal. Den letzten Platz belegte das Team "Pinky & the Brains" aus Udenhausen bei Kassel. Als Trostpreis überreichten die Inhaber der Lauenförder Destillerie Strandwetter eine Flasche Gin an die Letztplatzierten. Das Lauenförder Kneipenquiz soll jetzt regelmäßig stattfinden.

north