Drucken Versenden

Anzeige

REWE-Kunden spenden für den Kinderschutzbund

Pfandgeld fürs Kinderprogramm

Beverungen (bs) – Überrascht und erfreut von der hohen Summe der Spende waren die Vertreterinnen des Kinderschutzbundes Beverungen bei der Übergabe durch Rewe-Leiter Sören Prokop. Die Kunden hatten für die Kinder auf Pfandgeld verzichtet.

Bild anzeigen

Martina Müller und Petra Geisler vom Kinderschutzbund nehmen die Spende vom Inhaber des REWE-Marktes Beverungen, Sören Prokop, entgegen.

© Foto: Siebrecht

Seit etwa zwei Jahren gibt es den Spendenkasten neben dem Leergut-Rücknahmeautomaten im REWE-Markt in Beverungen. Kunden können hier mit dem Einwurf ihres Pfand-Bons eine Spende für einen guten Zweck im der Region Beverungen tätigen. Neben dem Kasten wird der aktuelle Spendenempfänger angegeben. Die Mitarbeiter des REWE-Marktes sammeln die Bons, ermitteln den Gegenwert und leiten die Spendengelder weiter. „Ich finde die Idee einfach klasse. Wir werden die Spende für das Kinderferienprogramm gut verwenden können“, meinte die Ortsvereinsvorsitzende Martina Müller. Der Kinderschutzbund konnte 145 Euro von Inhaber Sören Prokop entgegennehmen. „Es ist einfach schön, wenn wir das Geld dahin geben können, wo es gebraucht wird“, meinte der Geschäftsmann. Für den Kinderschutzbund wurde seit Mai 2016 gesammelt und die Spende setzt sich aus über 250 Einzelspenden zusammen, es werden also durchschnittlich 50 Cent pro Bon gespendet.
Von der Pfand-Bon-Spendenaktion konnten auch schon die Grundschule Beverungen, der Beverunger Tisch, das Rote Kreuz und die Johanniter Unfallhilfe profitieren. Sören Prokop würde sich freuen, wenn die Kunden weiterhin großzügig ihr Pfandgeld für den guten Zweck einwerfen würden. Wer sich als Spendenempfänger bewerben möchte, sollte den Marktleiter beim nächsten Einkauf einfach ansprechen. Für Dezember plant das REWE-Team wieder einen große Verlosungsaktion, deren Erlös auch für einen guten Zweck gespendet wird.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder