Drucken Versenden

Anzeige

Autohaus Benkel

Erst die Absage, dann die Karriere

Bild anzeigen

Seit 25 Jahren an Bord: Frank Drüke (links) nimmt die Glückwünsche von Geschäftsführer Dirk Benkel entgegen.

© Foto: AH Benkel

Beverungen (ozm) - „Nein, es tut mir leid, wir brauchen gerade keinen Monteur“, schickte vor nunmehr 25 Jahren Josef Benkel, Senior-Chef des Autohaus Benkel in Beverungen, den Kfz-Mechaniker Frank Drüke vom Hof. Dieser war nach absolvierter Ausbildung bei Reichmann in Höxter und bestandener Gesellenprüfung als Kfz-Mechaniker auf der Suche nach einem Job und stellte sich bei verschiedenen Werkstätten in Beverungen vor. „Eigentlich hatte ich bei Benkels Glück, weil ich den Chef hinten auf dem Hof traf. Als der mich wieder wegschickte, war ich natürlich nicht mehr so glücklich“, erinnert sich Drüke. „Na ja, bei einer anderen Werkstatt sah die Sache besser aus. Es schien also zu laufen“, ergänzt der Jubiliar. Bis am nächsten Tag das Telefon klingelte. „Benkel hier, guten Tag, Herr Drüke. Sie können morgen bei uns anfangen, wenn Sie noch wollen“, hörte Drüke am anderen Ende der Leitung die Stimme von Josef Benkel. Dieser hatte sich die Sache anders überlegt, sich bei der Kreishandwerkerschaft die Telefonnummer des Bewerbers organisiert und ihn kurzerhand angerufen. „Da habe ich nicht mehr lange überlegt und zugesagt“, erzählt der sympathische 44jährige.
Seiner Ausbildung entsprechend arbeitete Drüke in der Werkstatt des damals noch reinen Opel-Betriebes in der Beverunger Bahnhofstraße 3. Im Laufe der Jahre verlagerte sich sein Job immer mehr an den Schreibtisch. Mittlerweile ist er Serviceleiter beim Autohaus Benkel und verantwortet den gesamten Werkstattbereich und die Arbeit von drei Serviceberatern und zwölf Monteuren. Gemeinsam mit Geschäftsführer Dr. Dirk Benkel und Verkaufsleiter Holger Reick organisierte er die Übernahme des ehemaligen Fiat- und Alfa-Romeo- Betriebes Sieland in der Blankenauer Straße in Beverungen sowie den Umzug des Betriebes von der Bahnhofstraße in die Blankenauer Straße.
„Frank Drüke ist für uns zu einer Stütze des Unternehmens geworden. Vielen Dank für 25 Jahre engagierte Mitarbeit. Wir freuen uns auf die nächsten Jahre“, schließt Dirk Benkel die kleine Feierstunde.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder