Drucken Versenden

Anzeige

Kinderschutzbund besucht Autohaus Vössing

Bei den Schraubern

Beverungen (bs) – Werkzeuge, Maschinen und der Geruch nach Schmierfetten, Gummi und Metallstaub begeistern viele Jungs. So ähnlich wie beim Team der Rennfahrer geht es auch in einer Autowerkstatt zu. Johannes Vössing, Geschäftsführer vom Autohaus Vössing, hatte wieder die Kinder des Kinderferienprogramms eingeladen, sich so eine Werkstatt einmal genau anzusehen.

Bild anzeigen

Steffen Ebbrecht zeigt den Kindern, wie der Reifen von der Felge gelöst wird. Betreuerin Rosi Frischemeyer und der Inhaber des Autohauses Johannes Vössing sehen zu.

© Foto: Siebrecht

Er begrüßte die zwölf Jungs im Alter zwischen 7und 10 Jahren und ihre Betreuerinnen Rosi Frischemeyer, Sandra Behler und Sonja Mascher am Standort in der Blankenauer Straße. Hier handelt das Autohaus mit Neuwagen und Gebrauchtwagen der Marken Mercedes-Benz und SsangYong und bietet seinen Kunden ein breites Serviceangebot in der Werkstatt. Der Standort im der Industriestraße ist auf Nutzfahrzeuge wie Busse und LKW spezialisiert. Vössing beschäftigt 41 Mitarbeiter und bildet in der Werkstatt und im kaufmännischen Bereich aus.
Die Gruppe der Kinder, die vielleicht auch mal beruflich mit Autos handeln oder Autos warten und reparieren wollen, führte der Chef persönlich durch den Betrieb und zeigte auch das Warenlager in dem weit über 5.000 Neu-Teile aller Art für Mercedes-Fahrzeuge und viele Verschleißteile für SsangYong-Wagen lagern. In der Werkstatt durften die Kinder den Monteuren zusehen, die unter anderem gerade einen Unfallwagen mit neuen Teilen im Frontbereich und neuen Scheinwerfern ausstatteten. Mitarbeiter Steffen Ebbrecht führte den Jungs vor, wie ein Reifen von der Felge gezogen und wieder aufgezogen wird. Die Arbeitsgänge an der Reifenmontier-Maschine sind für die Monteure Alltagsgeschäft, aber die Kinder verfolgten interessiert jeden Arbeitsschritt. Auch das Auswuchten eines neuen Reifens wurde demonstriert. Danach besichtigte die Gruppe unter anderem das Lager, in dem das Autohaus für seine Kunden hunderte von Winterreifen eingelagert hat. Einmal hinter die Kulissen eines Autohauses sehen zu dürfen, schicke, moderne Neuwagen, aber auch die Oldtimer von Johannes Vössing anschauen zu dürfen und den Monteuren zuzusehen, war für die Jungs ein tolles Erlebnis. Zum Abschied konnten sich die Kinder über Geschenk-Tüten mit Süßigkeiten, Kappe und Spielzeug freuen. Von ihrem Besuch beim Autohaus-Vössing können die Kinder daheim begeistert berichten.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder