Drucken Versenden
Pop, Klassik und Weihnachtslieder

Weihnachtskonzert am Gymnasium

Von Barbara Siebrecht
Beverungen – Beim Weihnachtskonzert des Gymnasiums brachten die Musikgruppen und Solotalente ihr Publikum aus Familienangehörigen und Mitschülern in Weihnachtsstimmung.

Bild anzeigen

Lennard Dewender, Alexander Wilhelm, und Charlotte Haake spielten das Saxophon-Solo bei „You raise me up“

© Foto: Siebrecht

Die Sechstklässler aus dem Bläserprojekt lernen seit gut einem Jahr ihr Instrument und spielten die traditionellen Weihnachtslieder. Die Saxophone und Klarinetten mussten ihre Stimme sogar gegen Schulleiter und Musiklehrer Benedikt Marpert behaupten, der die zweite Stimme dazu spielte. Eine echte Herausforderung für die Instrumentenschüler. Das Orchester des Gymnasiums unter der Leitung von Lehrerin Isabelle Winzen, ließ die Aula mit dem Gospel „You raise me up“ erbeben, spielte das aus dem Bond-Film bekannte „Skyfall“ von Adele und erreichte seinen klanglichen Höhepunkt bei „Shut up and Dance“, dem Lieblingsstück der Gruppe.

Bild anzeigen

Der Schulchor trug vier Lieder vor.

© Foto: Siebrecht


Der Schulchor, der sich gerade neu bildet, besteht aus 11 Mädchen, die zweistimmig sangen. Ihr anfangs schüchterner Auftritt gewann schnell an Sicherheit. Beim „Halleluja“ spürte das Publikum, dass die Mädchen mit Herzblut sangen und bekam Gänsehaut. Familie Westermann erfreute die Zuhörer mit zwei Geigen und Klavierbegleitung beim „Still Still Still“. Besonderen Mut bewiesen die jungen Solisten des Gesangs-Duos Jasmin Gehle-Schwalm und Jette Johannsen. Elena Kirche und Joshuas Zina spielten vierhändig ein Allegretto von Diabelli. Vor dem geistigen Auge sahen die Zuschauer Aschenbrödel auf ihrem Schimmel Nikolaus reiten bei Elene Kirchs Klaviervortrag der Titelmelodie aus „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. „Uns Lehrer juckt es auch selbst Musik zu machen und nicht nur anzuleiten“, gestand Isabelle Winzen und kündigte das Lehrer-Gesangs-Quintett an. Der Liedvortrag der Lehrer„ In the bleak midwinter“ war ein Ohrenschmaus. Mit einem gemeinsam gesungenen und vom Orchester begleiteten „Oh du fröhliche“ endete das Weihnachtskonzert des Gymnasiums bei Heißwürstchen und Glühwein, die die Schülervertretung vorbereitet hatte.

Bild anzeigen

Elena Kirch und Joshua Zina spielten vierhändig das Allegretto von Diabelli.

© Foto: Siebrecht

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder