12. Benefizlauf erfolgreich abgelaufen

Trotz Regen hohe Beteiligung

Von Barbara Siebrecht
Beverungen – Auf dem Schulhof der Gemeinschaftsgrundschule war richtig was los. Zum Start des 12. Benefizlaufs hatten sich Läufer und Läuferinnen jeden Alters mit Startnummern ausgerüstete und lauschten den Begrüßungsworten der Vertreter der Veranstalter, des Bürgermeisters und Pfarrerin Astrid Neumann, die allen einen glücklichen Verlauf wünschten.

Bild anzeigen

Durch die Hecke ging es zurück ins Schulgebäude.

© Foto: Siebrecht

Dann hob sich das Absperrband und die Läufer stürmten los. Die neue Strecke führte um das Schulgebäude herum, über den Schulhof, durch die Sporthalle, hinunter zum Weserradweg und an der Burg vorbei wieder zurück. Die Läufer mussten an zahlreichen Engstellen ihr Tempo verringern, konnten auf anderen Strecken aber sprinten. Die kleinsten Teilnehmer waren zum Teil nicht zu Fuß sondern auch im Kinderwagen oder mit dem Laufrad unterwegs. Ganze Familien liefen gemeinsam. Teilweise waren die Läufergruppen in Team-Shirts gekleidet.
Freiwillige Helfer von FC Blau-Weiß Weser und des Wassersportvereins füllten Teilnehmerkarten aus, gaben Rundengummis am Ziel aus, lenkten als Ordner die Sportler an der Strecke oder gaben Getränke aus. Olliver Lippold spielte Musikuntermalung auf dem Schulhof ab und hielt ein Mikrofon für Moderator Ralf Göllner vor. Im Eingang des Schulgebäudes sorgten Physiotherapeuten kostenlos für lockere Wadenmuskulatur.
Trotz des bedeckten Wetters und gelegentlichen, leichten Regenfällen nahmen in diesem Jahr 808 Teilnehmer am Benefizlauf teil und liefen insgesamt 11.430 Runden, also durchschnittlich 14 Runden pro Läufer*in. Die Veranstalter, Volksbank Höxter, FC Blau-Weiß Weser und der WSV Beverungen zogen ein positives Fazit der Veranstaltung und hoffen, dass die Sponsorengelder auch in diesem Jahr alle eingehen, sodass die teilnehmenden Schulen, Kindergärten und Organisationen einen ordentlichen Ertrag aus dem Gewinn erhalten können.