Drucken Versenden
VerMuKu präsentiert erstes Festivalhighlight

Thorbjørn Risager beim T-Mania

Dalhausen (brv) - Frohlocken beim Verein für Musik und Kultur (VerMuKu), dem Veranstalter des Dalhauser T-Mania Open-Air Festivals in Dalhausen. Mit Thorbjørn Risager & The Black Tornado konnte jetzt populäre und mit Preisen ausgezeichnete Band für die 17. Auflage des Festivals am 26. Und 27. Juni 2020 verpflichtet werden. Risager wird am Freitagabend ab 21 Uhr auf der Bühne im Urental zu sehen sein.

Bild anzeigen

Thorbjørn Risager & The Black Tornado.

© Foto: Christoffer Askman

Thorbjørn Risager ist ein dänischer Musiker, der sich im Spannungsfeld von Blues, R&B, Rock, Jazz und Soul bewegt. Er studierte am renommierten Rytmisk Musikkonservatorium in Kopenhagen. 2002 gründete der Gitarrist, Sänger und Songschreiber mit Musikern aus der Kopenhagener Bluesszene das Septett Thorbjørn Risager Blue7, mit dem er 2004 das Debütalbum Live 2004 einspielte. 2005 wurde Risager als dänischer Bluesmusiker des Jahres ausgezeichnet. Ab der zweiten CD From The Heart erschienen seine Alben nicht mehr unter Thorbjørn Risager Blue7, sondern nur noch unter seinem Namen. Seit der 2014er Veröffentlichung Too Many Roads firmiert die für die Aufnahmen zum Oktett erweiterte Formation unter Thorbjørn Risager & The Black Tornado.[
Die populäre und mit Preisen ausgezeichnete Band bringt am 31. Januar 2019 ein neues Album an den Start: „Come On In“. Intensiv wie gewohnt, lässt es auch Raum für Melancholie. In über 1.000 Konzerten in 21 Ländern hat die dynamisch swingende und hochgelobte Formation das Publikum zum Lächeln und zum Tanzen gebracht. Denn das kann der Blues: die Probleme des Lebens mit seinen Grooves vertreiben. Der Frontmann weiß dies besser als viele andere, und auf dem zehnten Album – mit seinem einladenden Titel „Come On In“ – geht er Themen wie sein eigenes Alter oder die politische Realität an.
Den Blues hat Thorbjørn Risager im Blut, seit er als Zehnjähriger etwas für ihn absolut Magisches gehört hat. Bei ihm zu Hause in Jyllinge legten seine Eltern, die beide Musik unterrichteten, nur Klassikplatten auf, aber im Nachbarhaus eröffnete sich ihm eine neue Welt. Thorbjørn war noch zu jung, um die Wurzeln dieser Musik zu verstehen, all das Elend und den großen Schmerz, aber eben auch die Euphorie, wenn man sich diesen aus dem Hals sang. Er wusste lediglich, dass er sie zu sich nach Hause mitnehmen musste. Also besorgte er sich Kassetten mit dieser exotischen Musik und schlief über Jahre hinweg zu den Sounds von Fats Domino und Muddy Waters ein
Das Dalhauser T-Mania-Publikum darf sich also auf ein echtes Highlight gleich zu Beginn freuen. Save the Date: Freitag, 26. Juni 2020 um 21 Uhr auf dem T-Mania-Festivalgelände im Urental (Alter Sportplatz) in Dalhause.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder