Schützenfest der St. Bartholomäus Schützenbruderschaft

Stürmischer Empfang der Majestäten

Von Peter Vössing
Haarbrück – Den Schützen der St. Bartholomäus Schützenbruderschaft Haarbrück ist ein Stein vom Herzen gefallen. Endlich durften die Höhendörfler wieder ihr geliebtes Schützenfest feiern.

Bild anzeigen

Das Königspaar Reinhard und Christiane Bobbert beim Festzug.

© Foto: Monika Holländer

Dafür hatte sich der gesamte Ort besonders herausgeputzt. Girlanden und Fahnen waren aufgehängt worden, um den Majestäten Reinhard und Christiane Bobbert eine besondere Atmosphäre zu bieten. Zusammen mit ihrem Hofstaat Stefan und Sonja Bobbert, Stefan und Jenny Otto, Michael und Tanja Rasche sowie Christof Schrick und Hilde Hampel führten sie stolz den Schützentross an.
Der Schützenvorstand wurde vor besondere Herausforderungen gestellt, da sowohl der König als auch der Hofstaat Vorstandsämter der Schützenbruderschaft bekleideten. So mussten der Fähnrich Reinhard Bobbert, der Oberst sowie Adjutant und Offiziere vertreten werden. Hauptmann Norbert Koch vertrat Oberst Stefan Bobbert an den Festtagen.

Los ging es am Samstag mit einer Schützenmesse, dem Großen Zapfenstreich und die Kranzniederlegung am Ehrenmal. Danach wurde erstmals zu den Klängen der Band "Genial Live" fleißig das Tanzbein geschwungen. Höhepunkt des Festes war der große Festzug durch Haarbrück am Sonntag. Das ganze Dorf war auf den Beinen, um den Majestäten mit ihrem Hofstaat einen begeisterten Empfang zu bereiten. Ehrengäste und Gastvereine hatten sich in den Zug eingereiht. Musikalische Unterstützung erhielten sie durch den Musikzug Langenthal, die Blaskapelle Würgassen und den Spielmanns- und Fanfarenzug Erkeln. Auf der Rennestraße durften die Majestäten dann die Schützenparade abnehmen. Nach der Ehrung der Jubelpaare fand in der Bürgerhalle der zweite Festabend statt.
Am Montag hatten die Kinder ihre große Stunde. Die Kindermajestäten König Luke Hartmann mit seiner Königin Pauline Otto und dem Hofstaat David Wrede und Jule Groß, Lasse Denk und Jasmin Rose, die Adjutanten Vincent Bobbert, Jonas Otto, Moritz Bobbert und Till Vössing machten es den Großen nach und zogen würdig durch das Höhendorf. Nach dem Königstanz in der Bürgerhalle gab es dort noch eine Kindertombola.
Der Festmarathon endete dann mit dem dritten Tanzabend, begleitet durch die Band "Genial Live". Nach dem Fest ist bekanntlich vor dem Fest und das wird 2024 besonders, denn dann feiert die St. Bartholomäus Schützenbruderschaft Haarbrück ihr 200-jähriges Jubiläum.