Drucken Versenden
Schützenfest des Drenker Heimatschützenvereins

Strahlende Majestäten nahmen Parade ab

Von Peter Vössing
Drenke – Nach vier Jahren Pause fand jetzt in Drenke wieder ein Schützenfest statt. Höhepunkt der dreitägigen Feierlichkeiten war der große Festzug am Sonntag. Die Drenker Bevölkerung jubelte bei angenehmen Temperaturen dem Königspaar Josef und Annette Held zu.

Bild anzeigen

Das strahlende Drenker Königspaar Annette und Josef Held. 

© Foto: Vössing

Beim Königsschießen einige Wochen zuvor war Josef Held der treffsicherste Schütze und erkämpfte sich dadurch die Königswürde. Er löste den scheidenden König Ralf Wessel, der vier Jahre zuvor mit seiner Frau Claudia Güthoff die Heimatschützen aus Drenke anführte, ab. Als Königin stand Held seine Frau Annette Held zur Seite, die beim Festzug in ihrem prachtvollen geblümten Kleid zu gefallen wusste.


Los ging das Fest am Samstagabend mit einem Ausmarsch bei dem alle Ehrenmitglieder, die Bezirksverwaltungsstellenleiterin, der Ortsheimatpfleger und der Vorsitzende des Heimatschützenvereins gewürdigt wurden. Es schloss sich die Ehrung der Gefallenen der letzten Kriege an. Nach dem Zapfenstreich, welcher musikalisch von der Blaskapelle Ovenhausen und dem Spielmannszug Ottbergen durchgeführt wurde, rückten die Zugteilnehmer in die feierlich geschmückte Festhalle (mit angebautem Festzelt) ein. Hier fand der große Festball statt. Die Band „Bevertaler Dorfmusikanten“ verbreitete dabei eine ausgelassene Stimmung.
Der Höhepunkt des Festes war der große Festumzug am Sonntag. Oberst Christian Darley, Hauptmann Frank Tegethoff, Feldwebel Ferdinand Mönnekes und Vorsitzender Willi Mikus führten den Zug an und holten zusammen mit den Ehrengästen das Königspaar Josef und Annette Held von Zuhause ab. Begleitet wurden diese von ihrem Hofstaat, bestehend aus Markus Schrick und Annette Horneburg, Bernhard und Monika Tebbe, Dirk und Stefanie Jünemann, Burkhard und Britta Knipping, Andreas und Ingrid Henneke sowie Gerhard und Christina Kieneke.

Bild anzeigen

Im Parademarsch zog der Festzug am Spalier, bestehend aus Majestäten und Hofstaat mit Ehrengäste vorbei.

© Foto: Vössing


Nach dem Marsch durchs Dorf an der applaudierenden Bevölkerung vorbei stoppte der Festzug dann vor der Kirche. Hier nahmen die Majestäten mit Hofstaat die Parade ab. Schützen aus Tietelsen, Rothe, Amelunxen, Wehrden, Ottbergen, Bremerberg und natürlich aus Drenke marschierten, musikalisch begleitet vom Spielmannszug Ottbergen und der Blaskapelle Ovenhausen, an den Majestäten vorbei. Dann rückte der Festzug wieder in das Bürgerhaus ein, wo schon Kaffee und Kuchen bereitstanden. Am Abend wurde dann beim 2. großen Ball wieder fleißig das Tanzbein geschwungen.

Bild anzeigen

Dicht gedrängt standen die Zuschauer an der Straße. 

© Foto: Vössing


Nach dem Ökumenischen Gottesdienst und einem ausgedehnten Frühschoppen hatten dann am Montag die Kinder das Kommando. Beim Festzug am Nachmittag schritten die Kindermajestäten Michel Rahmel und Xenia Schoppmeier voran. Im Kinderhofstaat waren Johannes Wessel, Hannes Becker, Paul Schilling, Max Dettke, Lisa Jünemann, Janne Heyer, Jasmin Eickhoff und Hannah Vogt dabei. Nach dem Kinderfest mit Unterhaltungsprogramm und Kinder-Disco klang dann das Schützenfest in Drenke aus.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder