Drucken Versenden
Dienstbesprechung Löschgruppe Amelunxen

Sonderstufe Gold mit Kranz für Karl-Josef Rode

Amelunxen (brv) - 140 Jahre und kein bisschen leise. So könnte man das Jahr 2019 der Löschgruppe Amelunxen der Freiwilligen Feuerwehr Beverungen beschreiben. Neben dem Jubiläumsfest wurden noch ein Feuerwehrverein und eine Kinderfeuerwehr gegründet. Und nebenbei noch eine Rekordanzahl an Einsätzen abgearbeitet.

Bild anzeigen

40 Mal beim Leistungsnachweis erfolgreich gewesen: Hauptbrandmeister Karl-Josef Rode (Mitte) erhält das Leistungsabzeichen in Gold mit Kranz von den Stadtbrandinspektoren (v.l.) Markus Knipping und Stefan Nostitz.

© Foto: Tobias Brähler

So wundert es nicht, dass die Berichte von Löschgruppenführer Karl-Josef Rode und Schriftführer Ansgar Hundt entsprechend umfangreich ausfielen, als die Löschgruppe sich jetzt zur Jahresdienstbesprechung traf. Kurz nach der letzten Dienstbesprechung wurde im Januar 2019 der Feuerwehrverein Amelunxen gegründet. Durch diesen soll der Brandschutz gefördert werden und Menschen, die nicht aktiv in der Feuerwehr tätig sein können, die Möglichkeit gegeben werden die Wehrleute zu unterstützen. Auch die Ausrichtung von Veranstaltungen für das Dorf hat man sich auf die Fahnen geschrieben.
Höhepunkt im vergangenen Jahr war aber sicherlich das Fest zum 140-jährigen Bestehen im Juni, auch wenn der Festsamstag von dem Großbrand eines Entsorgungsunternehmens in Beverungen bestimmt war. Mit zum Jubiläumsjahr zählte auch der Stadtpokal, der in Amelunxen bereits im Mai ausgerichtet worden war. Hier errang man den zweiten Platz, musste aber während der Siegerehrung zu einem brennenden Baum nach Blankenau ausrücken.
Insgesamt 28 Einsätze musste man abarbeiten; einer mehr als im bisherigen Rekordjahr 2018.
Von insgesamt 151 Einsätzen auf Stadtebene wussten Wehrleiter Stefan Nostitz und sein Stellvertreter Markus Knipping zu berichten. Nostitz und Knipping nahmen dann auch die Ehrungen und Beförderungen vor. Ausgehend vom alljährlichen Leistungsnachweis konnte Jannis Göke das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze in Empfang nehmen. Mark Rode erhielt das Leistungsabzeichen in Silber, Johannes Schlüter und Michael Schrick in Gold. Die Sonderstufe Gold auf blauem Grund für die zehnmalige Teilnahme am Leistungsnachweis erhielten Julian Gogrewe und Lukas Giefers. Für fünfzehnmalige Teilnahme erhielt Ulrich Knipping das Leistungsabzeichen in Gold auf rotem Grund.

Bild anzeigen

Geehrte und Beförderte (v.l.) stv. Löschgruppenführer Jan Nolte, stv. Leiter der Feuerwehr Markus Knipping, Johannes Schlüter, Lukas Giefers, Julian Gogrewe, Michael Schrick, Jennifer Ewen, Sarah Knipping, Thorsten Wenzel, Bjarne Meibom, Löschgruppenführer Karl-Josef Rode, Mark Rode, stv. Löschgruppenführer Benedikt Knipping, Zugführer Löschzug 3 Sebastian Hundt, Leiter der Feuerwehr Stefan Nostitz.

© Foto: Tobias Brähler


Zu guter Letzt konnte Nostitz ein Abzeichen verleihen, das bisher im Stadtgebiet Beverungen einmalig ist. Für die, sage und schreibe, vierzigste erfolgreiche Teilnahme am Leistungsnachweis wurde Löschgruppenführer Karl-Josef Rode mit dem Feuerwehrleistungsabzeichen in der Sonderstufe Gold mit Kranz.
Seit September gibt es in Amelunxen die zweite Gruppe der Kinderfeuerwehr der Stadt Beverungen. Kinder ab sechs Jahren werden hier spielerisch an die Feuerwehr und den Umgang mit der Gefahr Feuer herangeführt. Daneben stehen aber auch gemeinsame Ausflüge oder Bastelnachmittage auf dem Programm. Jennifer Ewen und Sarah Knipping haben hier die Initiative übernommen und können sich aktuell über 13 Kinder freuen, die regelmäßig an den Treffen teilnehmen. Jennifer Ewen wurde von Stefan Nostitz dann auch die Bestellung zur Kinderfeuerwehrwartin übergeben. Sarah Knipping wurde zur stellvertretenden Kinderfeuerwehrwartin ernannt. Daneben konnte Nostitz noch einige Beförderungen vornehmen. So bekam Jennifer Ewen noch die Ernennungsurkunde zur Feuerwehrfrau, Bjarne Meibom wurde zum Feuerwehrmann, Lukas Giefers zum Oberbrandmeister und Jan Nolte zum Brandoberinspektor befördert.
Wer nun Lust bekommen hat und sich vielleicht selber mal ein Bild von der Löschgruppe in Amelunxen machen möchte: Man trifft sich an jedem zweiten Donnerstag um 19.30 Uhr am Gerätehaus an der Nethe.
Über neue Gesichter freut sich auch die Kinderfeuerwehr Gruppe Amelunxen. Hier können Mädchen und Jungen ab sechs Jahren teilnehmen. Die Kinderfeuerwehr trifft sich einmal im Monat freitags zwischen 17:00 Uhr und 18:30 Uhr.
(Bzgl. vorheriger Absprache, bitte vorab die Kinderfeuerwehr per E-Mail kf.amelunxen@feuerwehr-beverungen.de kontaktieren).
Weitere Infos zur Feuerwehr Beverungen unter www.feuerwehr-beverungen.de

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder