Drucken Versenden
Außergewöhnliche Exponate in Garten ausgestellt

Skulpturengarten steht vor Vollendung

Wehrden (brv) - Nach mehr als vier Jahren Arbeitszeit steht der Garten von Helmut Benz unter dem Wildberg vor der (vorläufigen) Vollendung.

Bild anzeigen

Helmut Benz präsentiert seinen Stelen-Kreis.

© Foto: Vössing

„Es ist ein glücklicher Zufall, dass ich ihn in diesem Jahr der Öffentlichkeit vorstellen kann, in welchem auch unsere Stadt Beverungen ein bedeutendes Jubiläum feiert“, erklärt der emsige Pensionär.
Mit dem Ingenieur Viktor Nachtigal und zahlreichen Helfern und Freunden hat Helmut Benz diesen Garten mit Skulpturen und Tafeln sowie Emaille-Kunst gestaltet, der im weitesten Sinne der Information über das Dorf Wehrden, seine Geschichte und seine Bevölkerung dienen soll.
„Steine, Metall, Holz, Fotos, Texte, Kunstwerke sind zu Aussagen zusammengefügt, die in einem engen Bezug zu unserer Zeit stehen. Man muss sich nur auf sich einwirken lassen“, erklärt Helmut Benz dazu.
Zahlreiche Besucher haben im Laufe der zurückliegenden Jahre bereits die Gelegenheit zu einem Gespräch über die im Garten platzierten Exponate wahrgenommen.
Das Thema des Gartens ist vielschichtig. Hier einige Schwerpunkte, die Helmut Benz in Form von Stichpunkten andeuten möchte:
- „Unser Dorf - unsere Heimat - unser Dorf“
- Wehrden - Geschichte und Gegenwart - einige Bilder und Informationen
- „Wir in Wehrden“
- Bedeutende Persönlichkeiten in Bildern und kurzen Texten
- Natur und Kunst - Autoren und Werke - Ausstellungen
- Ausgewählte Pflanzen - für den Alltag
- Skulpturen
- Texte zur Besinnung - Urworte - nicht von Schiller oder Goethe
- Aussicht und Erholung
- Möglichkeiten zum Verweilen und zur Erholung.
- Generation - Integration
- Tiere - unsere Brüder und Schwestern in der Schöpfung.
Der Garten ist stets geöffnet und kostenlos zu besuchen. Führungen sind nach Absprache mit Helmut Benz (Tel. 05273/5641) möglich.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder