Drucken Versenden
Erster Festzug des Jahres in Tietelsen

Schützenfest mit Maitanz

Von Peter Vössing
Tietelsen – Als erste Ortschaft des Kreises Höxter hat Tietelsen den Reigen der Schützenfeste eröffnet. Bei optimalen Witterungsbedingungen fand der große Festzug der St. Bartholomäus Schützenbruderschaft, angeführt vom Majestätenpaar Christoph und Sabrina Böddeker, statt.

Bild anzeigen

Das strahlende Königspaar Christoph und Sabrina Böddeker.

© Foto: Vössing

Der Umzug durch das Höhendorf fand viel Anklang. Hunderte Zuschauer versammelten sich an den Straßen, um dem neuen Königspaar mit seinem Hofstaat, bestehend aus Bernd und Sabrina Behler, Ansgar und Lisa Behler, Andreas Behler und Anna Sievers, Jörg Fischer und Astrid Milleg, Marian Redlich und Kathrin Scholz, Sven Müller und Nadine Kuprewitz, Benjamin und Sandra Sievers, Manuel und Marina Wöstefeld, Tobias Saggel und Daniela Peine zuzujubeln. Man merkte den Zuschauern an, dass sie froh waren, nach langer Schützenfestabstinenz, wieder bei einem großen Festzug dabeizusein.


Die Bevölkerung der 250-Seelen-Gemeinde zog an einem Strang und putzte das Dorf für das große Fest heraus. Alles war für ein besonderes Wochenende bereitet, da störte auch die fehlende Fahrbahndecke der Straße an der Kirche nicht. Allerdings hatten die Damen des Hofstaates mit ihren langen Kleidern und spitzen Absätzen ein paar Probleme, auf dem Weg zur Grundberghalle über den Schotter zu laufen.
Neben den Schützen aus Tietelsen waren die Schützenbruderschaften der benachbarten Gemeinden St. Josef Dalhausen, St. Petrus Erkeln, St. Michael Rothe und der Heimatschützenverein Drenke zum großen Ausmarsch gekommen. Natürlich waren als Ehrengäste neben Bürgermeister Hubertus Grimm auch Vertreter des Beverunger Rates und Pfarrer Frank Schäffer sowie Pfarrer i.R. Günter Weige dabei.

Bild anzeigen

Beste Stimmung beim Festzug durch das Höhendorf.

© Foto: Vössing


Die musikalische Begleitung hatten der Spielmanns- und Fanfarenzug Erkeln, der Spielmannszug Ottbergen und der Musikverein Auenhausen übernommen.

Bild anzeigen

Die Schützen marschieren wieder.

© Foto: Vössing


Für Hauptmann Franz-Josef Böddeker, war es ein ganz besonderer Tag, weil sein Sohn Christoph ja als Schützenkönig mit seiner Frau Sabrina den Zug anführte. Oberst Martin Kiene hatte das Kommando und ließ die Schützen zur Begrüßung der Majestäten Präsentieren. Unter dem Beifall Hunderter von Zuschauern aus der Region reihte sich das Königspaar zwischen den „Grünröcken“ ein.
Nach einem Marsch durchs Dorf ging es dann zurück in die Grundberghalle. Hier wurde sich erst einmal ordentlich gestärkt.
Neben dem Höhepunkt des 3-tägigen Schützenfestes, dem großen Festmarsch, zeigten die Höhendörfler, dass sie es verstehen ausgiebig zu feiern. An 3 Abenden hintereinander wurde in der Grundberghalle nach den Klängen der Partyband „Pink Piano“ fleißig das Tanzbein geschwungen. Aus dem dritten Festabend wurde zudem noch ein „Tanz in den Mai“.
Am Montagmorgen standen dann das traditionelle Schützenfrühstück und der "Königinnenkaffee" im Mittelpunkt. Hierbei wurden auch verdiente Mitglieder der Tietelser Schützenbruderschaft geehrt.

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder