Drucken Versenden
Fuß- und Radweg Herstelle freigegeben

Radfahrer können gefährliche Ortsdurchfahrt meiden

Von Peter Vössing
Beverungen – Am Hersteller Dampferanleger wurde jetzt ein neuer Fuß- und Radweg seiner Bestimmung übergeben. Ab Samstag, den 11. Juli 2020 können Radfahrer und Fußgänger nun in Herstelle den Weg zwischen Dampferanleger und Ortsausgang in Richtung Bad Karlshafen direkt an der Weser entlang nutzen.

Bild anzeigen

Freigabe des Fuß- und Radweges: (v.l.) Ludger Haneke (Bezirksausschuss Herstelle), Frank Bahre (Fa. Nolte), Carsten Zietz (Fa. Erdbau Hake), Torsten Wehrmann (Ing.-Büro Turk), Thomas Hoffmann (Fa. Erdbau Hake), Dr. Michael Turk (Ing.-Büro Turk), Christian Frewer (Fa. Kronenberg), Rainer Wohlfahrt (Stadt Beverungen) und Bürgermeister Hubertus Grimm. 

© Foto: Vössing

„Endlich ist es uns gelungen, das Projekt Rad- und Fußweg am Hersteller Weserufer fertigzustellen“, erklärte Bürgermeister Hubertus Grimm bei der der Verkehrsfreigabe des Projektes, das seit 2015 auf der Agenda steht.
Der neue Weg erfüllt zukünftig zwei Funktionen: zum einen führt er die Radfahrer, die auf dem beliebten Weser-Radweg unterwegs sind, direkt an der Weser entlang zum Ortsausgang in Herstelle, sodass Radfahrer die gefährliche Ortsdurchfahrt mit parkenden Fahrzeugen und unübersichtlichen Verkehrsverhältnissen meiden können. Zum anderen und das war für den Bezirksausschussvorsitzenden Ludger Haneke wichtig zu erwähnen, freuen sich die Hersteller darauf, diesen Weg als Spazierweg für Ortsrundgänge nutzen zu können.
Der neue Weg schlängelt sich auf dem ehemaligen „Treidelweg“ (hier wurden früher Lastkähne gezogen) an der Weser entlang. Auf den ersten ca. 50 m ist der Weg sogar aufgrund der Sicht- und Platzverhältnisse in Abstimmung mit der zuständigen Verkehrsbehörde nur als Fußweg ausgewiesen. Zur Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer müssen die Fahrräder auf diesem Stück geschoben werden. Eine entsprechende Beschilderung ist auf diesem Teilabschnitt im Bereich des Fähranlegers installiert.
Mit der Sanierung einer Stützmauer wurde das letzte große Hindernis beseitigt. Jetzt fehlt zwar noch ein Geländer, doch auch dieses ist bereits beauftragt und soll in Kürze von der ortsansässigen Firma Kronenberg installiert werden. Bis dahin sorgt ein Provisorium für die notwendige Sicherheit.

Bild anzeigen

Der erste ca. 50 m lange Abschnitt ist aufgrund der Sicht- und Platzverhältnisse nur als Fußweg ausgewiesen. Das Geländer wird in Kürze installiert. 

© Foto: Vössing


Der Abschnitt wurde als bundesstraßenbegleitender Radweg angelegt und vom Bund bezahlt. Die Gesamtkosten (Bau- und Planungskosten ab der Ausführungsphase) belaufen sich auf ca. 530.000 Euro. Der Landesbetrieb Straßen NRW hat im Auftrag des Bundes die erste Planung erstellt sowie die vorbereitenden Gespräche unter anderem zum Grunderwerb geführt. Anschließend hat die Stadt Beverungen die Planungen mit Hilfe des Büros Turk fortgeführt und die Durchführung der Baumaßnahme übernommen. Die Firmen Hake und Nolte haben schließlich den Radweg erstellt.
Baubeginn für die Maßnahme war am 24. Juni 2019. Während der Bauarbeiten kam es Witterungsbedingt und durch Hochwasser immer wieder zu Unterbrechungen, sodass erst am 15. Mai 2020 mit den Arbeiten an der Stützmauer begonnen werden konnte.
Der Fuß- und Radweg hat eine Länge von 700 Metern. Dafür mussten 2.500 m³ Boden aufgenommen und abgefahren, sowie 3.100 to. Kalksteinschotter geliefert und eingebaut werden. Insgesamt 700 to. Asphalt wurden für die Fahrbahndecke eingebaut und 200 m² Pflaster verlegt. Das noch einzubauende Geländer hat eine Länge von ca. 100 m.
Hinzu kam ein barrierefreier Übergang (Mittelinsel) am Ortsausgang Herstelle. Bei der Sanierung der Stützmauer wurden Hohlräume hinter der Mauer mit einem Injektionsverfahren verfüllt. Ein statisch und konstruktiv erforderlicher Abschlussrahmen wurde zudem aufbetoniert.
Bürgermeister Hubertus Grimm bedankte sich bei allen am Bau Beteiligten für die gelungene Planung und Ausführung und gab den Weg zusammen mit dem Vorsitzenden des
Bezirksausschusses Herstelle, Ludger Haneke, für die Nutzung frei.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder