Drucken Versenden
Hüftgold gesichert

Prinzessin schwebt in der Sparkasse

Von Barbara Siebrecht
Beverungen - Mit Einzug des CVWB-Gefolges und den Musikverein-Spielmannszugs Würgassen drohte die Schalterhalle der Sparkasse aus allen Nähten zu platzen. Die Stimmung war durch Musik und Sektchen schon bombig bei den Narren, die den Einzug der Prinzessin zum Wiegen erwarteten.

Bild anzeigen

Marcus der expertelle Nette zündete eine Konfettirakete, denn Serena die schnittige Brünette schwebte in die Höhe.

© Foto: Siebrecht

Sitzungspräsident Philipp Driehorst dankte Filialleiter Michael Knipping für die Gastfreundschaft und erzählte, dass sie versucht hatten die zierliche Prinzessin im Vorfeld mit Brötchen und Sahnetorten zu „beschweren“, damit sie die Bänker um möglichst viele Kamelle erleichtern könnten. Dies habe aber keine Wirkung gezeigt.

Bild anzeigen

Mit dem roten Sparkassenorden schmückte Knipping die Tollitäten.

© Mit dem roten Sparkassenorden schmückte Knipping die Tollitäten.


Der Leiter der Firmenkundenbetreuung Thorsten Hiber war erstmals zu Gast in der Filiale zum Karneval und wunderte sich ein wenig in seiner Begrüßungsrede über den seltsamen Brauch eine Frau in Zuckerzeug aufzuwiegen. Filialleiter Knipping zeigte sich wie immer großzügig und bot sogar an, beim Beschweren der Prinzessin-Seite zu helfen, damit möglichst viele Kilo Bonbons auf die Waage gelegt werden konnten. Die Kinderprinzessin Jana die Elegante hatte auf der Kinderkarnevalsparty schon bei ihrer Wägung vorgelegt und 340 Kilo Kamelle eingebracht.

Bild anzeigen

Die Prinzenpaare waren guten Mutes, dass sie eine riesige Bonbonspende abholen können.

© Foto: Siebrecht


Prinzessin Serena selbst schaute etwas beklommen, ob sie diesen Anforderungen gerecht werden würde, konnte sich aber auf die starken Arme der Männer in ihrem Rücken verlassen. Auch der Kinderprinz griff mit zu, bis die zarte Dame doch endlich in die Höhe schwebte und Prinz Marcus vor Freude die Konfettirakete zündete. Der Bonbonregen für den Zug war dank der Großzügigkeit der Sparkasse, die im Vorfeld auch schon 1.500 Euro gespendet hatte, gesichert. Die Berge von Hüftgold wurden noch gebührend begossen und besungen, bevor man zum Sturm auf das Rathaus aufbrach.

Bild anzeigen

Filialleiter Michael Knipping und der stellv. Vorstandsmitglied der Sparkasse Höxter Thorsten Hiber häuften die Bonbonsäcke auf die Waagschale.

© Foto: Siebrecht

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder