Drucken Versenden
Rat verabschiedet Bebauungsplan für neues Wohnbaugebiet zwischen Beverstadion und Dalhauser Straße

Neues Wohnbaugebiet geht in Vermarktung

Beverungen (brv) - Mit der Verabschiedung des Bebauungsplanes geht das neue Wohnbaugebiet in Beverungen zwischen Beverstadion und Dalhauser Straße in die nächste Phase. Ab sofort können Bauwillige ihre Bewerbung für einen Bauplatz bei der Stadt Beverungen einreichen.

Bild anzeigen

Stellen das neue Baugebiet zwischen Beverstadion und Dalhauser Straße in Beverungen vor: Ludger Ernst (Bauamt), Joshua Marquardt (CDU-Fraktion), Daniela Disse (Ansprechpartnerin für Kaufinteressenten), Bürgermeister Hubertus Grimm, Hans-Jürgen Oppermann (FDP-Fraktion), Petra Pohl (SPD-Fraktion) und Gisbert Bläsing (Grünen-Fraktion). 

© Foto: Siebrecht

Insgesamt stehen 40 Einzelbauplätze zwischen 425 und 857 qm zur Verfügung. Zudem sind zwei Mehrgenerationenhäuser geplant. Hierfür können sich Projektträger mit ihren aussagekräftigen Konzepten bewerben.
Der Rat der Stadt Beverungen hat dieses Neubaugebiet in der Kernstadt auf den Weg gebracht, da es in den vergangenen Jahren zahlreiche Anfragen nach Baugrundstücken gegeben hat. Über 60 Interessenbekundungen sind inzwischen bei der Stadt gelistet. Der Rat hat zudem bereits im letzten Jahr Richtlinien für die Vergabe der Grundstücke, die sich alle im städtischen Besitz befinden, beschlossen. Sollte es im ersten Aufruf mehr Bewerber geben als Baugrundstücke zur Verfügung stehen, werden die Bewerber anhand eines Punktesystems ausgewählt. Dabei sollen vor allem Familien mit Kindern, die bisher kein Wohneigentum haben, bevorzugt werden.

Bild anzeigen

Die Termine: Infoveranstaltung am 10. September 2020 und Bewerbungsfrist bis 2. Oktober 2020 sollten sich Kaufinteressenten notieren. Das neue Baugebiet wird über die Biogasanlage und ein Blockheizkraftwerk mit Fernwärme versorgt. 

© Foto: Siebrecht


.
Informationsveranstaltung

Vollständige Bewerbungen können in diesem ersten Aufruf bis Freitag, den 02.10.20, bei der Stadt Beverungen eingereicht werden. Im Rahmen einer Informationsveranstaltung am Donnerstag, den 10.09.20, um 19.00 Uhr in der Stadthalle Beverungen erhalten alle Interessierten die notwendigen Informationen zum Erwerb der Grundstücke. Am Donnerstag, den 08.10.20 soll dann in einem weiteren Termin mit allen Bewerbern die Vergabe der Grundstücke durchgeführt werden.
Das Verfahren sieht wie folgt aus: alle max. 40 zuvor aufgrund der Kriterien ausgewählten Bewerber werden im Losverfahren gezogen. Der Reihe nach wählt jeder gezogene Interessent sein Wunschgrundstück aus. Nach diesem Termin haben alle ausgewählten Erwerber noch 14 Tage Zeit, ihre Grundstücke untereinander zu tauschen. Anschließend können die Kaufverträge abgeschlossen und die Bauanträge gestellt werden, die je nach Genehmigungslage der Bauleitpläne (Flächennutzungsplan und Bebauungsplan) im Freistellungsverfahren durch die Stadt Beverungen oder im vereinfachten Verfahren durch den Kreis Höxter genehmigt werden können. Somit wird denjenigen, die noch für 2020 Baukindergeld erhalten möchten, diese Möglichkeit eröffnet.

Bild anzeigen

Die Wiesen und Weiden im Bevertal sollen bebaut werden. 

© Foto: Siebrecht

Erschließung im November

Die Verlegung der Ver- und Entsorgungsleitungen sowie der Baustraße ist in Vorbereitung und soll ab November stattfinden, so dass ab dem Frühjahr 2021 bei entsprechender Witterung mit den ersten Neubauten begonnen werden kann. Für alle Bewerber besteht eine Bauverpflichtung innerhalb der nächsten 3 Jahre nach Erwerb. Der Kaufpreis beträgt einheitlich 42,00 Euro je qm zuzüglich der Kosten für die Erschließung. Das gesamte Baugebiet wird über ein Nahwärmenetz, welches über die Biogasanlage „Hinterm Brink“ und ein Blockheizkraft gespeist wird, mit Wärme versorgt.

Ansprechpartnerin bei der Stadt Beverungen für alle Grundstückinteressenten ist Frau Daniela Disse, Tel.: 05273/392-136 (08.00 bis 12.00 Uhr), Email: daniela.disse@beverungen.de.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder