Drucken Versenden
Löschzug Beverungen

Neue Zugführung

Beverungen (brv) - Nachdem die bisherigen Löschzugführer Markus Knipping und Sebastian Groppe ihr Amt zur Verfügung gestellt hatten, steht der Löschzug der Kernstadt Beverungen nun unter einer neuen Führung.

Bild anzeigen

(v.l.) Brandinspektor Jürgen Blume (neuer zweiter stellv. Zugführer), Brandinspektor Kevin Feiler (neuer Löschzugführer) und Brandinspektor Arnold Dunschen (erster stellv. Zugführer).

© Foto: Feuerwehr Beverungen

Markus Knipping fokussiert seine Kräfte nach der erneuten Bestellung als stellvertretender Leiter der Feuerwehr auf die Führung auf Gemeindeebene. Sein bisheriger Stellvertreter Sebastian Groppe zog sich Anfang des Jahres aus persönlichen Gründen von seinem Amt zurück. Beide wurden 2016 in das Amt des Löschzugführers eingesetzt und haben durch viele Aktionen wie Mitgliederwerbung oder Schnupperdienstabende den Löschzug für die Zukunft fit gemacht.
Die neue Führung des Kernstadtlöschzugs wurde bereits am 1. April in ihr Amt eingeführt. Das neue Dreigespann besteht nun aus den Brandinspektoren Kevin Feiler, Arnold Dunschen und Jürgen Blume. Kevin Feiler übernimmt die Funktion des Löschzugführers und wird durch Dunschen und Blume in seinem Amt vertreten. Diese Konstellation hatte sich aus einer Führungskräftebesprechung innerhalb des Löschzuges ergeben, in der sich alle potenziellen Führungskräfte zu ihrer Führungsbereitschaft bekennen konnten. Das hieraus entstandene Ergebnis hatte auch der gesamte Löschzug in einem Online-Meeting bestätigt und wurde durch die Einsetzung des Leiters der Feuerwehr entsprechend umgesetzt.
Die neue Löschzugführung ist selbstverständlich nicht ohne Konzept gestartet. So sind bereits verschiedene Fachbereiche gebildet und aufgeteilt worden, bei denen nun auch Gruppenführer unterstützend tätig sind. Zusätzlich wurden „Fahrzeugpaten“ benannt, welche in Zukunft bei der Pflege und Wartung der Einsatzfahrzeuge die Gerätewarte unterstützen sollen. Auch das Thema „Kommunikation“ wird in der neuen Führung großgeschrieben. Nach jedem Einsatz soll fortan am Gerätehaus eine Einsatznachbesprechung durchgeführt werden. In dieser wird für jede Einsatzkraft die vorgefundene Lage sowie die durchgeführten Maßnahmen erläutert. Neben der Ansprache von Verbesserungsvorschlägen wird auch positives Einsatzgeschehen hervorgehoben um mit jedem Einsatz ein Stückchen besser zu werden.

Bild anzeigen

(v.l.) Stadtbrandinspektor Markus Knipping (ehem. Löschzugführer und zweiter stellv. Leiter der Feuerwehr), Brandinspektor Jürgen Blume (neuer zweiter stellv. Zugführer), Brandinspektor Arnold Dunschen (erster stellv. Zugführer), Stadtbrandinspektor Stefan Nostitz (Leiter der Feuerwehr), Brandinspektor Kevin Feiler (neuer Löschzugführer) und Stadtbrandinspektor Sebastian Ewen (erster stellv. Leiter der Feuerwehr.

© Foto: Feuerwehr Beverungen


Bedingt durch die Corona-Pandemie war der Start der neuen Löschzugführung etwas ruhiger als normal. So konnte die Übergabe der administrativen Arbeiten ohne praktischen Dienstbetrieb stattfinden. Selbstverständlich heißt das jedoch nicht, dass sich die Drei ausgeruht haben. Mehrere Online-Dienste wurden seit der Amtsaufnahme durchgeführt, so sind bereits die meisten theoretischen Pflichtthemen bearbeitet worden, bevor wieder mit „Präsenzunterricht“ am Gerätehaus begonnen wurde. Dieser wurde nach entsprechender Vorbereitung mit den bestehenden AHA-Regeln sowie den 3G (geimpft, genesen oder getestet) in den vergangenen Wochen wieder aufgenommen. „Man merkt, dass Alle die Dienstabende und den Feuerwehrdienst vermissen. Wir freuen uns auf den Neustart“.
Mit dem Dienstbeginn freut sich die Feuerwehr Beverungen über jede/n Interessierte/n, der in die Feuerwehr eintreten möchte. Hierzu können sich Interessierte über die Kontaktadressen auf der Homepage der Feuerwehr Beverungen melden. „Jeder neue Interessent bekommt bei uns einen Paten an die Hand, der ihm den Einstieg ins Feuerwehrleben so einfach wie möglich macht“, so die neue Löschzugführung.
www.feuerwehr-beverungen.de

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder