Drucken Versenden
43. Kulturball der Kulturgemeinschaft Beverungen

Mit Schwung ins neue Jahrzehnt

Von Peter Vössing
Beverungen – Schwungvoll geht es seitens der Kulturgemeinschaft Beverungen in das neue Jahrzehnt. Der 43. Kulturball am 11. Januar 2020 ab 19 Uhr in der Beverunger Stadthalle steht in den Startlöchern. Voll Vorfreude auf eine rauschende Ballnacht mit hervorragenden Musikern und Tänzern im Showprogramm kündigten die Verantwortlichen den Beginn des Vorverkaufs an.

Bild anzeigen

Vorstellung des 43. Kulturballs: (v.l.) Isabell Riese, Daniel Zarnitz, Imke Groppe-Wille, Dr. Andreas Knoblauch-Flach, Ute Pannewitz und Ulrich Straske (Es fehlt Jennifer Gauding Koch).

© Foto: Vössing

Seit einiger Zeit laufen die Vorbereitungen für den schwungvollen Jahresauftakt und die Einladungskarten sind bereits an die Mitglieder herausgegangen. Darin macht Kulturvereinsvorsitzender Dr. Andreas Knoblauch-Flach deutlich, dass es einige Änderungen geben wird: „Der Kulturball 2020 bietet Ihnen ein neues Ballerlebnis mit einer anderen Tanzband als die der letzten Jahre und einer noch nicht da gewesenen strahlenden Hallendekoration; von beidem werden sie sicherlich beeindruckt sein“, erklärt der Vorsitzende die Neuerungen auf die sich das Tanzpublikum freuen darf.
Bei einem Gespräch mit Ulrich Strake, der zusammen mit dem Kulturvereinsvorsitzenden Dr. Andreas Knoblauch-Flach, den weiteren Organisatorinnen Imke Groppe-Wille, Isabell Riese (Jennifer Gauding-Koch konnte leider nicht dabei sein) und Ute Pannewitz sowie Stadthallenwirt Daniel Zarnitz das Tanzereignis vorstellte, wurden die Programmpunkte des Abends erläutert. „Der Kulturball 2020 wird mit einigen völlig neuen, außergewöhnlichen Dekorationen ausgestattet sein, die es bisher weder so noch in ähnlicher Form auf irgendeinem Kulturball zu sehen gegeben hat. Freuen Sie sich auf einen Augenschmaus“, verkündete Ulrich Straske.

Bild anzeigen

Die Showband EM ZWO.

© Foto: Paul Ehrenreich


Nach dem Erfolg mit der Marching Band BrassAppeal, die begeistert von den Gästen des letzten Kulturballs gefeiert worden sind, sorgen in 2020 die Swinging Wildcats für „Gute-Laune-Musik“ als musikalische Einstimmung während des Empfangs im Foyer. Traditionellen Jazz spielen die fünf Musiker, von denen der Trendelburg Thorsten Seydler (Klarinette, Saxophon, Akkordeon, Gesang) bestimmt bekannt sein dürfte. Die Wildcats werden mit Dixieland und Swing durch die Räume ziehen.
Eine Neuerung gibt es, was die Band des Abends angeht. Nach fünf Kulturbällen hintereinander mit der Amorados Showband soll es 2020 neue Klänge und Akkorde sowie neue Stimmen und Gesichter auf der Bühne geben: Es spielen die acht Musiker des EM ZWO Tanzorchesters und ihre charmante Sängerin Petra. Die Besetzung besteht aus einer 4-köpfigen Bläser- und einer zahlenmäßig gleich starken Rhythmusgruppe; das garantiert einen satten, vollen Sound. Einige der Musiker sind außerdem ausgezeichnete Sänger. Das Orchester verfügt über ein großes Repertoire an Evergreens, Schlagern und Partymusik sowie ein abwechslungsreiches Standard- und Lateinprogramm, natürlich immer im richtigen ADTV-Tanztempo und sorgt damit für tolle Stimmung bei den Gästen.
Eine kleine Amateur-Tanzformation präsentiert kurz nach Eröffnung des Kulturballs stilgerecht eine Motto-bezogene Tanzeinlage. In Originalkostümen wirbeln die Damen vom Showballett des Tanzprojekts "Keen On Rhythm" über die Tanzfläche, lassen im Takt die Beine fliegen und nehmen die Besucher mit auf eine kleine, temperamentvolle Zeitreise in die 20er Jahre des vorigen Jahrhunderts. Sehr bekannte Melodien sorgen für den mitreißenden Schwung, sowohl für die Tänzerinnen als auch für die Kulturballgäste. Das Tanzprojekt "Keen on Rhythm" hat eine beachtliche Referenzliste, worunter auch ihre Auszeichnungen und mehrere Auslandsreisen nach Japan zu finden sind.
Der Stargast des Abends, die Sängerin Maya Fadeeva, verwöhnt das Publikum mit Musik, die unter die Haut geht, da sie vom Herzen kommt. Eingängige Melodien, angereichert mit Jazz- und Swingelementen, Anleihen aus Folklore, Blues, Soul, Electro und fein abgestimmt mit sonnigem Reggae Sound: das ist die Musik der Sängerin, Songwriterin und Produzentin Maya Fadeeva, die jedem Song mit ihrer rauchigen Stimme Einzigartigkeit verleiht. Oft schon ist ihre Stimmlage mit der von Amy Winehouse verglichen worden, zu Recht. Sie versprüht Lebensfreude, lächelt, schnippt mit ihren Fingern, und schon swingt es.

Bild anzeigen

Stargast Maya Fadeeva

© Foto: Alina Gross


Das Dekorationskonzept und die z.T. ausgefallenen Ideen hierfür entwickeln die Damen des Kulturballteams Imke Groppe-Wille, Jennifer Gauding-Koch und Isabell Riese. Sie sind es auch, die diese Ideen dann zusammen mit dem Hausmeister Sebastian Hundt realisieren, der die ganze Technik (Stromanschlüsse legen usw.) leistet.
Die Blumenarrangements für die Tische und die Saal- und Bühnendekoration gestaltet und liefert zum 2. Mal das Unternehmen Lebensart Floristik, Deko & mehr aus Boffzen, jetzt neu unter der Leitung von Frau Svenja Nölting.
Im Ballrestaurant liegt die Tischgestaltung in den Händen von Daniel Zarnitz und seinem Team. Neben der guten Bewirtung und einer flotten Bedienung bietet der Chef des Bewirtungsteams der Stadthalle ein breites Sortiment an gepflegten Getränken sowie exklusiv folgende Angebote auf der Galerie und im Foyer: Kaffee- und Espresso-Bar - Cocktail-Bar - Elsässer Flammkuchen.
Außerdem werden kleine Speisen, wie z.B. eine kräftige Suppe oder die gute Currywurst, im Laufe des Abends an der Saaltheke angeboten. Das Ballrestaurant im Saal Bever hat bereits ab 18 Uhr geöffnet. Tischreservierungen werden gerne unter 0 172 / 821 88 35 von Daniel Zarnitz angenommen.

Bild anzeigen

Das Showballett “Keen On Rhythm”.

© Foto: Julien Fertl


Die Karten für den Ball kosten 38 Euro. Auch jüngeren Gästen will man wieder zu günstigen Preisen die Chance bieten, am Ball teilnehmen zu können. Schüler, Auszubildende und Studenten bis zum einschließlich 24. Lebensjahr zahlen einen ermäßigten Kartenpreis von nur 10 Euro.
Karten für den Kulturball können nur im Kulturbüro im Service Center Beverungen (ehemalige Marktpassage), Weserstraße 16, ab 9 Uhr erworben werden.
Das Kulturbüro sorgt sich gern um die Kartenwünsche der Ballgäste. Interessierte können dort alles zu den Karten telefonisch erfragen (0 52 73 / 392 220 ab 9 Uhr). Ute Pannewitz und Birgit Menne kümmern sich auch um die Tisch- bzw. Platzreservierung.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder