Drucken Versenden
Meteogroup-Wetterstation Beverungen-Drenke

Messwerte im September 2021

Drenke (bs) – Der erste Herbstmonat dieses Jahres zeigte sich insbesondere in der ersten Monatshälfte recht spätsommerlich.

Manche Nächte waren zwar schon recht frisch, blieben aber frei von Bodenfrost. In 2008 hatte es bereits am 18.09. mit -0,3° C und 2013 am 28.09. mit -0,5° C jeweils den ersten Bodenfrost gegeben.
Vom 2. – 15.09. bewegte die jeweilige Maximaltemperatur sich im Bereich von +20,0° C - +24,9° C, - mit Ausnahme vom 09.09., der mit +27,7° C noch einen Sommertag präsentierte.
(Zum Vergleich: Im September 2016 hatte es in Drenke 10 Sommer- und 3 Hitzetage gegeben; im September 2006 insgesamt 11 Sommertage).
Die Kernstadt im Wesertal durfte sich dagegen noch über fünf Sommertage freuen mit Höchsttemperaturen zwischen +25,6° C und +29,0° C
Die mittlere Temperatur von +15,1° C (September 2016: +17,9° C; September 2001: +12,2° C) überschritt den vieljährigen Sollwert indes um +1,1° C. Seit Bestehen der Wetterstation war der September aber in sechs Jahren noch wärmer ausgefallen als in diesem Jahr.
Wieder einmal war es deutlich zu trocken, und zwar um rund 35 Prozent; 14,2 mm Niederschlag und damit etwa 40 Prozent von der gesamten Monatsmenge fielen innerhalb eines Tages am 09.09. (Zum Vergleich: September 2001: 125,9 mm; September 2006: 6,5 mm).
Sonnenscheingenießer durften zufrieden sein: So übertraf die Zahl der Sonnenscheinstunden den langjährigen Durchschnitt von Nordrhein-Westfalen um rund 30 Prozent.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder