Drucken Versenden
Bauarbeiten am Ortsausgang

Lückenschluss im Radweg

Von Barbara Siebrecht
Herstelle - Die Bauarbeiten am Teilstück des Radweges R 99 sind im vollem Gange. Der Radweg, der bisher am Ortseingang von Herstelle endete, wird auf die andere Fahrbahnseite verschwenkt und parallel der Weser am Weserufer geführt.

Bild anzeigen

Am Ortsausgang wird am Unterbau des Radweges und am der Querungshilfe gearbeitet. Eine Ampel leitet den Verkehr hier einbahnig.

© Foto: Siebrecht
Bild anzeigen

Der Schotterunterbau wurde schon eingebracht und verdichtet.

© Foto: Siebrecht

Bei der Fähre wird er in den vorhandenen Radweg münden und damit einen Lückenschluss darstellen, der zu Erhöhung der Verkehrssicherheit beiträgt. Bisher mussten die Radfahrer die schmale Ortsdurchfahrt (B83) nutzen und wichen wegen des hohen Verkehrsaufkommens teilweise regelwidrig auf die schmalen Gehsteige aus.
Der Unterbau des 2, 5 Meter breiten Radweges wurde schon eingebracht und verdichtet. Die Asphaltdecke der B83 wurde auf einer Länge von 40 Metern einseitig entfernt. Der Verkehr wird während der Bauarbeiten mit Ampel einbahnig geleitet. Die Randeinfassung der Bundesstraße und der 2 Meter breiten Verkehrsinsel wurden durch die ausführende Firma „Erdbau Hake" gelegt.Die Bundesstraße wird auf der Weserseite leicht verbreitert. Im Moment wird an der Asphaltdecke des Radweges und der linken Fahrbahseite der B83 gearbeitet.  Am Radweg müssen danach die Erdarbeiten an den Randbereichen des Radweges erfolgen. Bänke sollen am neuen Radweg aufgestellt werden.

Am Ortsausgang wird der Verkehr demnächst auf die neue gebaute Straßendecke verlegt und die Arbeiten an der anderen Seite vervollständigt. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten rechnet die Firma im Oktober 2019. Die Verkehrsinsel, mit einer Breite von 2,5 Metern und abgesenkter Mitte, wird die Fahrbahn optisch verengen und hoffentlich auch zu einer Entschleunigung des Verkehrs im Ort beitragen. Der Radweg endet kurz vor der Fähre und wird an dieser kurzen Engstelle zum Fußgängerweg.
Der Bau des Radweges wurde durch Hersteller Bürger angeregt. Im Jahr 2014 wurde die Planung durch Straßen NRW vorgestellt und  nach regen Diskussionen im Bezirksausschuss für den Bau gestimmt.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder