Drucken Versenden
Familienkonzert in der Stadthalle

Liebesgeschichte mit Arien

Von Barbara Siebrecht
Beverungen – So bunt und unterhaltend wird klassische Musik selten präsentiert. Mit einer genialen Auswahl der Werke in einem Mix von Mozart über Lehar bis Bernstein wob das Detmolder Kammerorchester einen Liebesgeschichte um Sopranistin Irina Trutneva und Bariton Laurin Siebert.

Bild anzeigen

Laurin Siebert sang zur Begleitung des Dirigenten Julian Wolf am „riesigen“, roten Flügel.

© Foto: Siebrecht

Sänger und Sängerin stellten zwei große Jahrmarktspuppen dar, die nach und nach durch die Musik der Freunde vom Kammerorchester zum Leben erweckt wurden. Anfangs bewegten sie sich wie hölzerne Figuren und gewannen im Verlauf des Konzerts immer mehr Beweglichkeit und Eigenleben. Seiner Sehnsucht nach einer Partnerin machte die männliche Puppe mit „Ein Mädchen oder Weibchen“ aus der Zauberflöte deutlich und die weibliche Puppe sang „Je veux vivre“ aus Romeo et Juliet. Beim „Tonight“ aus der West Side Story fanden die Verliebten zusammen. Die Kinder duften Vorschläge machen, wie man den Puppen helfen konnte und verfolgten gespannt das Geschehen auf der Bühne. Dirigent Julian Wolf mit Zylinder und rosa Fliege befragte die Kinder und ließ sich von ihnen beraten. In jeder Lebenslage half die Musik, machte die traurige Sängerin froh, gab dem schüchternen und verliebten Sänger Mut oder machte das schlafende Pärchen mit einer Polonaise von Tschaikowsky wieder munter. Gemeinsam feiern war das Grundthema des Programms unter der Überschrift „Jeder Ton ein Fest“.

Bild anzeigen

Bariton Laurin Siebert brauchte ein Küsschen von einem weiblichen Wesen und kam dazu ins Publikum.

© Foto: Siebrecht


Etwa 200 Kinder, Eltern und Großeltern waren beim Familienkonzert dabei. Dank dem Sponsoring von Westfalen-Weser-Energie konnten Kinder unter 13 Jahren das Konzert kostenfrei besuchen. Die Organisation des Konzertes hatte die Beverunger Kulturgemeinschaft übernommen.
Das Detmolder Kammerorchester widmet sich neben dem klassischen Konzertbetrieb schon seit Jahren mit Begeisterung der Aufgabe, jungen Hörern klassische Musik nahe zu bringen. In Beverungen ist ihnen dies wieder mit Bravour gelungen. Schade, dass nicht mehr Familien diese tolle Gelegenheit genutzt haben.

Bild anzeigen

Puppe Toni (Laurin Siebert) schwärmt für Puppe Marie (Irina Trutneva).

© Foto: Siebrecht

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder