Drucken Versenden
Schulhausmeister seit 19 Jahren

Letzter Arbeitstag - vorbei!

Von Barbara Siebrecht
Beverungen – „Odo – du kennst jeden Winkel, jede Fuge, jeden Geruch, jedes Geräusch, jede Eigenart von Gebäude 1 – vor allem Heizung und Abwasserleitungen. Du hast dazu beigetragen, die Schule sauber und ordentlich zu halten (…) und somit gewährleistet, dass sich jeder hier wohlfühlt“, erläuterte Schulleiter Klaus Oppermann bei der Verabschiedung von Hausmeister Odo Ulrich in den Ruhestand.

Bild anzeigen

Die Schülervertreter Harkirat Warraich und Leo Holstein, der Schulleiter Klaus Oppermann und Vanessa Koslowski verabschiedeten Hausmeister Odo Ulrich wehmütig in den Ruhestand.

© Foto: Siebrecht

Der gelernte Elektro-Installateur wurde nach einigen Stellen in der freien Wirtschaft zum 1. Januar 2000 als Schulhausmeister für die Grundschule Herstelle eingestellt. Ab November 2011 übernahm Ulrich gemeinsam mit Günter Vössing und Stefan Robrecht Aufgaben im Schulzentrum Beverungen. Mit der Schließung der Grundschule Herstelle wechselt er an die Sekundarschule und wird auch an 2 Tagen (später 1 Tag) beim Bauhof eingesetzt.
„Wir wussten sehr zu schätzen, mit welcher Selbstständigkeit, Gewissenhaftigkeit, Hilfsbereitschaft, Zuverlässigkeit, Hartnäckigkeit, mit Einfallsreichtum und Geschick du alle deine Aufgaben hier bearbeitet und gelöst hast. Wir verlieren einen Hausmeister dessen Beruf für ihn Verpflichtung und Freude zugleich war“, resümierte der Schulleiter und überreichte ein Abschiedsgeschenk.
„Wir werden dich vermissen“, hieß es auch aus dem Kollegium, das neun Jahre auf seine Hilfsbereitschaft zählen durfte. Die Schülerschaft schickte Harkirat Warraich und Leo Holstein mit einem Präsent zum Abschied. Auch die Anerkennung und den Respekt der Kinder und Jugendlichen hatte sich Ulrich erworben. Stellvertretend für die Schulgemeinde wünschte der Schulleiter dem frisch gebackenen Ruheständler noch viele Jahre in bester Gesundheit und Zufriedenheit.
Odo Ulrich geht mit Wehmut, freut sich aber auch auf den neuen Lebensabschnitt. „Meine Frau hat schon eine Liste angelegt, ich glaube nicht, dass mir langweilig wird“, meinte er schmunzelnd. Langeweile ist wohl ausgeschlossen, denn Odo Ulrich engagiert sich in seinem Heimatort Herstelle unter anderem im Schifferverein und in der Freiwilligen Feuerwehr.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder