Drucken Versenden
Technische Hilfe Wald

Lehrgang absolviert

Beverungen (brbs) - Kürzlich hat das Sturmtief „Sabine“ gezeigt, wie schnell die Motorsägen der Feuerwehr gebraucht werden können. Unabhängig davon wurden in den letzten Wochen 12 Feuerwehrfrauen und Männer aus dem Stadtgebiet Beverungen im Bereich „Technische Hilfe-Wald“ ausgebildet.

Bild anzeigen

Lehrgangsteilnehmer und Ausbilder v. l. n. r.
Ausbilder Oberbrandmeister Benedikt Knipping, Daniel Hartmann aus Rothe, Sarah Knipping aus Amelunxen, Marcus Wäsche aus Beverungen, Jannek Güthoff aus Tietelsen, Martin Wollschläger aus Beverungen, Mark Rode aus Amelunxen, Astrid Redeker aus Beverungen, Simon Dewender aus Jakobsberg, Ronny Breitbarth aus Haarbrück, Dominik Tebbe aus Drenke, Romina Hartung aus Würgassen, Moritz Menke aus Dalhausen und Kreisausbilder Oberbrandmeister Martin Werner

© Foto: Sebastian Groppe, Feuerwehr Beverungen

Zuerst standen die Unfallverhütungsvorschriften, Persönliche Schutzausrüstung, Schneidtechniken und Gerätekunde in der Theorie auf dem Plan. Für die praktische Ausbildung wurde unter Führung von Oberbrandmeister und Forstwirtschaftsmeister Martin Werner und Unterstützung durch den Forstwirt Oberbrandmeister Benedikt Knipping der Lehrgang in den Beverunger Stadtwald verlegt. Hier gab es auf Grund der Stürme der vergangenen Jahre viele praktische Beispiele, wie sie auch im Feuerwehr-Alltag auftreten könnten.
Es wurden die Techniken für das Beseitigen von Sturmschäden vermittelt, aber auch Bäume sicher gefällt und zerlegt. Im Anschluss ging es im Beverunger Gerätehaus an die Instandhaltung und Gerätepflege, sowie die Lernerfolgskontrolle, die alle Teilnehmer mit Bravour meisterten.
Die Ausbilder und auch Teilnehmer zeigten sich mit dem Ausbildungsergebnis sichtlich zufrieden und zogen durchweg ein positives Resümee.
Im 2. Halbjahr soll auf Grund des vorhandenen Ausbildungsbedarfs ein weiter Lehrgang stattfinden.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder