Drucken Versenden
Entsorgungsangebote des Abfallservices sichern hochwertiges Recycling

Kreis Höxter warnt vor illegalen Sammlungen von Elektroschrott

Kreis Höxter (wrs) - Sie kündigen sich meist durch weithin hörbare Melodien an und fahren vorzugsweise mit ihren Transportern durch Wohngebiete: Schrottsammler. Der Kreis Höxter weist jedoch darauf hin, dass über derartige Schrottsammlungen keine Elektrogeräte wie Kühlschränke oder Waschmaschinen entsorgt werden dürfen. „Damit die Geräte auch wirklich verantwortungsvoll verwertet werden, gehören sie in die kommunale Sammlung“, erklärt Hubertus Abraham vom Abfallservice des Kreises Höxter.
„Die Schrottsammler sind meist nur an Metall interessiert. Elektroschrott enthält aber darüber hinaus oft auch Schadstoffe wie Öl oder Kühlmittel“, erklärt Abraham. Es sei nicht gesichert, dass die fahrenden Schrottsammler nach der lukrativen Verwertung des Metalls auch für eine fachgerechte Entsorgung der verbleibenden Schadstoffe sorgen. „Das kann für die Umwelt eine große Belastung darstellen“, so Abraham
Damit Altgeräte einem hochwertigen Recycling zugeführt werden können, Umweltgefahren vermieden und wertvolle Ressourcen geschont werden, bietet der Kreis Höxter verschiedene Entsorgungswege an: Elektrogroßgeräte wie Herd, Kühlschrank oder Waschmaschine werden kostenlos vor der Haustür abgeholt. Die Abholungstermine können über die Abfall-App oder telefonisch beim Kreis Höxter angemeldet werden. Neben den monatlichen Wertstoffannahmen in den Städten im Kreis Höxter, können Elektrogeräte jeden Freitag und Samstag kostenlos auf der Abfallentsorgungsanlage in Beverungen-Wehrden abgegeben werden.
Elektrokleingeräte wie Föhn, Rasierer oder Kaffeemaschine können sowohl bei der mobilen Schadstoffsammlung als auch in den Sammelcontainern für Metall- und Elektroschrott entsorgt werden. Fragen beantworten gerne die Mitarbeiter des Abfallservices, Tel: 05271/965 4444.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder