Drucken Versenden
„Kein Abschluss ohne Anschluss“: Online-Veranstaltung für Eltern

Kreis Höxter gibt Einblick in den Berufswahlpass

Kreis Höxter (wrs) - Schülerinnen und Schüler des Kreises Höxter, die mit dem Landesprogramm „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) durch die berufliche Orientierung geführt werden, erhalten zu Beginn den Berufswahlpass. Die Kommunale Koordinierungsstelle des Kreises Höxter erklärt in einer digitalen Infoveranstaltung am Mittwoch, 1. Dezember 2021, inwiefern der Ordner auch für die Eltern der Kinder hilfreich sein kann.
Der Berufswahlpass enthält Materialien, die die Lernenden bei der beruflichen Orientierung unterstützen können. Neben Aufgaben, bei denen sie Stärken, Interessen oder Erwartungen eintragen, haben sie auch die Möglichkeit, eigene Dokumente zu sammeln, wie zum Beispiel Praktikumsbescheinigungen.
„Die vielen Nutzungsmöglichkeiten, werden im Unterricht gemeinsam mit den Lehrkräften erörtert. Im besten Fall begleitet der Berufswahlpass die Schülerinnen und Schüler dann bis zu ihrem Schulabschluss“, erklärt Caroline Rieger von der Kommunalen Koordinierungsstelle KAoA, Abteilung Bildung und Integration des Kreises Höxter.
Mit der digitalen Infoveranstaltung wird die Reihe für Eltern und Erziehungsberechtigten mit Kindern in der 8. Klasse fortgesetzt. Ihnen werden Aufbau und Inhalte des Berufswahlpasses vorgestellt und darüber hinaus berichtet eine Lehrkraft von der Nutzung im Unterricht. Sie gibt Hinweise, welche Informationen dem Pass entnommen werden können und wie er von Eltern im Prozess der Beruflichen Orientierung eingesetzt werden kann. Beginn ist um 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos. Interessierte können sich bis Dienstag, 30. November 2021, unter folgendem Link anmelden: www.berufsorientierung.kreis-hoexter.de
Für weitere Informationen stehen Claudia Müller (c.mueller@kreis-hoexter.de, 05271/965-3615) und Christine Menz (c.menz@kreis-hoexter.de, 05271/965-3605) als Ansprechpartner der Kommunalen Koordinierungsstelle KAoA des Kreises Höxter bereit. „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) wird im Kreis Höxter mit finanzieller Unterstützung des Landes Nordrhein-Westfalen und des Europäischen Sozialfonds durchgeführt.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder