Drucken Versenden
Kinderschutzbund bei der Feuerwehr

Keine Angst vor Wasser!

Von Barbara Siebrecht
Beverungen – Sechs Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr bereiteten den 23 Kindern des Kinderferienprogrammes einen tollen Nachmittag auf dem Gelände des Feuerwehrgerätehauses im St. Floriansweg. Neben vielen Infos zur Ausrüstung hatten die Feuerwehrleute ein Actionprogramm mit Wasser vorbereitet.

Bild anzeigen

Eine Fahrt im Korb der Drehleiter war einer der Höhepunkte des Tages.

© Foto: Siebrecht

Beim Besuch des Kinderschutzbundes bei der Feuerwehr verbindet sich jedes Jahr wieder Fachwissen mit Abenteuer. Drei Einsatzfahrzeuge hatten die Feuerwehrleute auf den Hof gefahren und alle Klappen und Türen geöffnet. In Gruppen erläuterten Martin Wollschläger, Markus Knipping, Mario Bönning, Jürgen Blume, Astrid Redecker und Andreas Menger die Ausrüstung der Fahrzeuge. „Die Drehleiter wird immer in Kombination mit dem Tanklöschfahrzeug (TLF) eingesetzt, da dies mit einem Wassertank von 2.400 Liter ausgerüstete ist. So kann eine Personenrettung starten, auch wenn noch kein Wasserzulauf vom Hydrant aufgebaut ist. „Drei Personen können mit dem TLF mitfahren“, erklärten die Feuerwehrleute. Auch das Allround-Fahrzeug das Hilfsleistung-Lösch-Fahrzeug (HLF) stellten sie den Kindern vor und zeigten die hydraulische Rettungsschere und den Spreitzer, Brechwerkszeuge, Atemschutzausrüstung und vieles mehr. Das HLF kann eine ganze Gruppe von neun Personen transportieren und ist für fast jeden Einsatz zum Retten, Löschen, Schützen und Bergen geeignet. Höhepunkt der Fahrzeugkunde war für die Kinder eine Fahrt im Korb der Drehleiter.

Bild anzeigen

Das Springen durch den Wasserschleier machte den Kindern großen Spaß-

© Foto: Siebrecht


Wechselkleidung sollten die Eltern ihren Kindern mitgeben haben, denn der anschließende Wasserspass mit Sprüngen durch einen Wasserschleier durchnässte die Kinder gründlich. Das war aber an diesem warmen Nachmittag gar kein Problem. Die Kinder hatten so einen Spaß dabei, durch das Wasser zu laufen, dass der von den Feuerwehrleuten vorbereitete Wasser-Wettlauf-Parcours mit Kübelspritze nicht mehr zum Einsatz kam. Zum Abschluss des Tages lud die Feuerwehr die Kinder noch zur Grillwurst ein.

Bild anzeigen

Mario Bönning erläutert das HLF für Betreuer Roger Berger und die Kinder.

© Foto: Siebrecht

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder