Drucken Versenden
Neues Design – Zwei Rezepturen

Jubiläumsschokolade weiter erhältlich

Von Barbara Siebrecht
Beverungen - Die Schokolade mit Beverunger Motiv ist ein echter Verkaufsschlager und als Mitbringsel, als Andenken oder einfach zum selber essen sehr beliebt. Adelheid Rauscher ist unermüdlich im Vertrieb der Leckerei und das Team des „Eine Welt Ladens“ hilft, die großen Stapel Schokoladentafeln mit dem Beverunger Titelbild zu bekleben, dessen Druck bisher von Kübler-Media gespendet wurde. Fast 6.000 Tafeln wurden im Jubiläumsjahr verkauft.

Bild anzeigen

Angelika Kleinschmidt und Adelheid Rauscher präsentieren das neue Design der Beverungen-Schokolade.

© Foto: Siebrecht

Jetzt gibt es die Beverungen-Schokolade mit neu designtem Titelbild und in den Versionen Zartbitter (70 % Kakao) und Vollmilch. Die Zartbitter zeigt das Rathaus und das Cordt-Holstein-Haus und die Vollmilch ist mit der Weser, den Kirchtürmen und der Burg verziert. Bei der Schokolade, die in Herford hergestellt wird, handelt es sich um ein Produkt, das nicht nur gut schmeckt sondern auch Gutes tut. Die Zutaten der Süßigkeit, werden fair gehandelt. Der Kakao wird von Kleinbauern in Kamerun und der Rohrzucker in Costa Rica angebaut. Die Bauern erhalten einen deutlich erhöhten Preis für die Rohstoffe und können so ihre Familie ernähren, ihre Kinder zur Schule schicken und sich bei Bedarf auch Medikamente leisten. Die Kleinbauern werden unabhängig von großen Landbesitzern und Händlern, wenn sie über die Handelsorganisation GEPA ihre Produkte vermarkten können.
Der Gedanke der „Hilfe durch fairen Handel“ ist es, der Adelheid Rauscher und die Damen vom „Eine Welt Laden“ zu ihrem Engagement antreibt. Der Erlös aus dem Verkauf der Schokolade und der anderen Produkte des kleinen Lädchens an der kath. Kirche wird gespendet. Die Spenden gehen an die Partnergemeinde Dhani in Indien und an Pater Shay Cullen von der Kinderrechtsstiftung PREDA, der Knast-Kinder aus Manila aus dem Gefängnis holt und unterbringt.
Beim Kauf der Produkte aus dem „Eine Welt Laden“ kommt ein höherer Prozentsatz des Kaufpreises dem sozialen Zweck zu Gute als beim Kauf fair gehandelter Produkte im Supermarkt, da die Damen ehrenamtlich arbeiten. Siebzig Prozent des Verkaufspreises der Schokolade, die für 1,50 Euro abgebeben wird, können gespendet werden. An über 10 Verkaufsstellen in Beverungen wird die faire Schokolade mittlerweile verkauft. Adelheid Rauscher ist mit ihrem Schokoladen-Korb auch jeden Freitagnachmittag auf dem Wochenmarkt unterwegs. Es lohnt sich natürlich auch, sich in der Produktpalette Ladens“ umzusehen. Wein, Kaffee, Honig, Getreide- und Nussprodukte, Geschenkartikel aus fairem Handel, und vieles mehr sind dort erhältlich. Auch tolle Geschenkartikel zu Kommunion und Konfirmation wie Ketten mit hölzernen Tauben oder Kreuzen sind dort zu bekommen. Der Laden hat folgenden Öffnungszeiten: dienstags von 16 bis 17 Uhr, freitags von 15 bis 18 Uhr und samstags nach der Abendmesse von 18.30 bis 19 Uhr.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder