Drucken Versenden
Dorfladen-Projekt mit ehrgeizigem Zeitplan

Info-Abend

Von Peter Vössing
Amelunxen - Die Uhr läuft für das Amelunxer Dorfprojekt. Bis Ende September ist noch Zeit, Anteile für das ehrgeizige Projekt zu zeichnen. Will man nahtlos die Fortführung des Lebensmittelgeschäftes Grewe Anfang 2022 durchführen, müssen die Modernisierungsmaßnahmen schon Anfang Oktober beginnen.

Bild anzeigen

Präsentation des Projektes: (v.l.) MdB Christian Haase, Michael Knaup, Sven Mindermann Steffi und Chris Höttemann, Frank Hadwiger und Bürgermeister Hubertus Grimm.

© Foto: Vössing

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung am Samstag, 25. September 2021 um 17 Uhr in der Amelunxer Dorfschule will man daher noch einmal gründlich über das geplante Projekt „Dorfladen Amelunxen“ informieren.
Mit einer Präsentation wurden jetzt Bürgermeister Hubertus Grimm und MdB Christian Haase von Mitgliedern der Projektgruppe über den Planungsstand in Kenntnis gesetzt. Bisher wurden 50.000 Euro der benötigten 87.000 Euro durch ein Drittel der anvisierten 350 Anteilserwerber aquiriert. Es gibt noch viele Interessierte, die großes Interesse bekundet haben.
Frank Hadwiger, Steffi und Chris Höttemann, Michael Knaup und Sven Mindermann gaben ihren Gästen nach einer Besichtigung des Lebensmittelgeschäftes mittels einer digitalen Präsentation einen Einblick darüber, wie sie sich den zukünftigen Dorfladen für Amelunxen vorstellen. Zunächst ist eine Kooperation mit der Lüning-Lebensmittelgruppe aus Rietberg geplant, was die Bestückung des Geschäfts mit Ware angeht. Man will zukünftig aber auch dem Angebote von lokalen Produkten ein besonderes Augenmerk schenken. Wichtig für die Projektgruppe ist, dass man nahtlos an die Schließung des Geschäfts durch die jetzigen Inhaber Ingrid und Wolfgang Grewe anknüpfen kann ,um die Bindung zu den Kunden nicht zu verlieren.
Für Bürgermeister Hubertus Grimm ist der Dorfladen ein wichtiges Projekt für das Nethedorf, auch in Hinsicht auf die demografische Entwicklung. „Die Projektgruppe hat eine Potenzialanalyse erstellt und gezeigt, dass der Laden wirtschaftlich zu betreiben ist. Gerade in Hinsicht auf die älteren Menschen , die nicht mehr so mobil sind, ist solch ein Geschäft besonders wertvoll. Ich unterstütze das Projekt voll und ganz“, machte der erste Bürger der Stadt Beverungen klar.
MdB Christian Haase sieht das ähnlich und unterstreicht die Wichtigkeit des Dorfladens in Hinblick auf ein intaktes Dorfleben. „Die Voraussetzungen für einen Dorfladen, in dem man auch lokale Produkte etablieren kann, sind besonders gut “, erklärte der Bundestagsabgeordnete, der auch Vorsitzender der Kommunalpolitschen Vereinigung seiner Partei ist, die sich besonders die Förderung ländlicher Räume auf die Fahne geschrieben hat. Durch einen Anruf mit seinem Berliner Büro, wurden vor Ort noch kurzfristige Möglichkeiten für Fördermittel was die Anschaffung der Kühlgeräte angeht, eruiert.
Die Projektgruppe weist noch einmal auf die Formulare für Beitrittsbekundungen hin, die überall ausliegen aber auch über Email: dorfladen-amelunxen@web.de angefordert werden können.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder