Drucken Versenden
Aus dem Rathaus wird berichtet:

Hackerangriff bei der Stadt Beverungen

Die Stadt Beverungen ist durch einen Hackerangriff betroffen. Es ist davon auszugehen, dass dabei Daten von Dritten über ein E-Mail-Postfach abgegriffen wurden. Diese Daten werden dazu verwendet, um sog. Phishing-E-Mails an Kontaktpersonen der Stadt Beverungen zu versenden. Diese Phishing-E-Mails sind so gestaltet, dass der Adressat den Eindruck haben kann, es handele sich um eine echte E-Mail eines Mitarbeiters der Beverunger Stadtverwaltung. Deshalb sollten zukünftig alle E-Mails, die Bürgerinnen und Bürger von der Stadtverwaltung Beverungen erhalten, auf ihre Echtheit hin überprüft und erst dann geöffnet werden. Die Phishing-E-Mails sind insbesondere an ihrem Adressfeld zu erkennen. Sie enthalten Anhänge, die durch das Öffnen eine schadhafte Software auf dem jeweiligen PC installieren.
Die Stadt Beverungen hat nach dem Bekanntwerden des Angriffes den betroffenen PC des Mitarbeiters sofort vom Netz genommen, das Netzwerk ausführlich auf Schadsoftware geprüft und technische Sicherheitsmaßnahmen am Mailserver vorgenommen. Zusätzlich wurde bereits am darauf folgenden Tag eine Pressemitteilung auf der Homepage der Stadt Beverungen veröffentlicht, welche auf die Gefahren der Phishing-E-Mails hinweist. Der externe Datenschutzbeauftragte der Stadt Beverungen ist in alle Maßnahmen integriert.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Jasmin Eigner, Tel.: 05273 392-119, Fax: 05251 132-27-34119, E-Mail: jasmin.eigner@beverungen.de

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder