Drucken Versenden
Pressemitteilung CDU Herstelle

Freude über Ortsumgehung

Herstelle (brv) - Einige Mitglieder der CDU-Ortsunion Herstelle freuen sich mit dem CDU-MdB Christian Haase über den Baubeginn der B 83-Ortsumgehung in Herstelle und besuchten gemeinsam die Baustelle.

Bild anzeigen

Vorstandsmitglied Hans-Theo Wille, BZA-Vorsitzender u. Vorstandsmitglied Klaus-Dieter Thesing, CDU-Vorsitzender Ludger Haneke, MdB Christian Haase und ehemaliges CDU-Vorstandsmitglieder Hans Krieger.

© Foto: privat

Endlich rollen die Bagger. Im ersten Schritt wurde nun mit der Errichtung einer einer 340 Meter langen Baustraße durch das hiesige Bauunternehmen Erdbau-Hake begonnen. Auf diesen Zeitpunkt haben wir mehr als 39 Jahre gewartet und gekämpft. So äußerten sich aktuelle und ehemalige Vorstandsmitglieder der hiesigen CDU-Ortsunion. Der derzeitige Vorsitzende der CDU-Ortsunion und ehemalige Bezirksausschussvorsitzende, Ludger Haneke, erinnerte ferner an die vielen Besprechungstermine hinsichtlich dieses Projektes,  sowie an eine große Unterschriftensammlung oder auch an die Demonstration am 3.11.1995. An diesem Freitagnachmittag demonstrieren die Herstellerinnen und Herstelle für die schon seit 17 Jahren geplante Ortsumgehung. Der Demonstrationszug begann und endete am Feuerwehrgerätehaus. Etwa 180 Bürgerinnen und Bürger zogen mit Plakaten durch das Dorf, um mit Nachdruck auf die Verkehrs- und Lärmprobleme hinzuweisen.  Zur Berichterstattung waren das Fernsehen und die regionale Presse erschienen. Dem Aufruf zur DEMO durch den Bezirksausschuss waren Jung und Alt mit großer Resonanz gefolgt. In diesem Zusammenhang erinnerte CDU-Vorstandsmitglied und Ortslandwirt Hans-Theo Wille ferner an vielfältige Besprechungstermine über die Ausweisung von  Ausgleichsflächen. Diese Thematik zog sich nach Vorlage der ersten Planung im Jahre 1983 ab 1994 bis zum Planfeststellungsverfahren vor einiger Zeit hin. Groß war dann letzthin die Freude am 16. Dezember des letzten Jahres, als der Bundesverkehrsminister Dobrindt etwas überraschend die Baufreigabe erteilte und an die regionalen Abgeordneten in Berlin überreichte. Die 4,5 Kilometer lange Umgehung ist mit 24,2 Millionen Euro veranschlagt und soll im Jahre 2021 endgültig fertigstellt werden und den innerörtlichen Verkehr auch in Herstelle entlasten.

Ludger Haneke
CDU Herstelle

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder