Drucken Versenden
Besucherandrang beim 1. Juventa-Warrior

Foodtrucks und Warrior erobern Rathausplatz

Von Peter Vössing
Beverungen – Strahlender Sonnenschein beim ersten Sommerevent des Clubs Juventa 88 auf dem Kellerplatz und in der Weserstraße in Beverungen. Dort fand die Aktion „Juventa Warrior meets Streetfood" statt.

Bild anzeigen

Spannende Zweikämpfe auf der Hindernisbahn.

© Foto: Vössing

Mit dieser großen Resonanz hatten die Veranstalter nicht gerechnet. Hunderte Besucher waren gekommen, um bei dem Spektakel dabei zu sein und es sich an den Foodtrucks schmecken zu lassen.
Auf der Weserstraße war eine 35 Meter lange und 5 Meter breite aufblasbare Hindernisbahn aufgestellt worden. Insgesamt 42 Mannschaft hatten sich in den Wertungsgruppe U18 und Ü18 der Herausforderung gestellt, den Parcours zu absolvieren.

Zwei Mannschaften gingen gleichzeitig an den Start, da waren spannende Wettkämpfe natürlich vorprogrammiert. Nach dem Startsignal mussten Steilwände erklommen, Tunnel durchkrochen, von Erhöhungen gerutscht und Hindernisse durchrobbt werden, das alles auf dem weichen Luftkissen. Da war neben sportlichem Ehrgeiz natürlich auch eine Portion Geschicklichkeit angesagt. Die Zuschauer hatten jedenfalls ihren Spaß. Schadenfreude ist ja bekanntlich die schönste Freude. Die kam dann immer wieder auf, wenn Hindernisse nicht gleich bezwungen werden konnten. Die unerbittliche Sonne tat ihr Übriges, den Sportlern ordentlich zuzusetzen. Am Ende des Tages konnte das Siegerteam vom Gymnasium Beverungen „Die Gymmis hangeln sich von Jahr zu Jahr“ den Pokal in der Wertungsgruppe Ü18 in Empfang nehmen. Auf den zweiten Platz kam das Team „Rolff von Rolff Bedachung“ gefolgt vom Team „GmbH vom ERC Weserbergland“. In der Wertungsgruppe U18 siegte der „WSV Bverungen 2“ vor den „Einhörnern“ und den „Q-Free Trolls“.

Bild anzeigen

Andrang an den Foodtrucks vor dem Rathaus.

© Foto: Vössing


Für die Zuschauer war es ein überaus schöner Tag. Hatten sie doch ihren Spaß bei den lustigen Wettkämpfen und konnten sich in der Streetfoodmeile mit lukullischen Köstlichkeiten verwöhnen. Also eine sogenannte „Win-Win-Situation“. Gleich acht Foodtrucks hatten sich auf dem Kellerplatz postiert und boten ihre Leckereien an.
Vom Spanferkel über Burger mit Süßkartoffel-Pommes, gefüllte Fladen, Kartoffelgerichte, Pulled Pork, Paninis, bis Steak Sandwiches reichte die breite Angebotspalette an kulinarischen Spezialitäten. Wer konnte da schon „Nein“ sagen.
Für die durstigen Kehlen waren die Mitglieder von Juventa 88 zuständig. Sie boten neben kühlen Getränken auch sensationell guten Kaffee an.

Bild anzeigen

Das siegreiche Team "Die Gymmis hangeln sich von Jahr zu Jahr".

© Foto: Juventa 88


Während der Verpflegungspause blieben die Zuschauer immer auf dem Laufenden. Christian Vössing und Norbert Loepp hatten die Moderation übernommen und gaben zeitnah die Ergebnisse der Läufe bekannt.
Für die musikalische Unterhaltung war der bekannte DJ-Toto zuständig, der mit heißen Rhythmen die Zuschauer einheizte und die Sportler anspornte. Nach der Siegerehrung fand auf dem Kellerplatz noch eine ausgiebige „After Game Party“ statt.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder