Drucken Versenden
Küchenbrand im Beverunger Ulmenweg

Feuer in kürzester Zeit gelöscht

Von Peter Vössing
Beverungen - Gegen 11 Uhr heulten die Sirenen am Donnerstagmorgen im Beverunger Stadtgebiet auf. Im fünften Stock eines Mehrfamilienhauses im Beverunger Ulmenweg brannte es.

Bild anzeigen

Die Rettungskräfte hatten schnell alles unter Kontrolle. 

© Foto: Vössing

Nach Angaben des Wehrführers Stefan Nostitz war es wohl ein Kochtopf, der auf dem Herd vergessen wurde und Feuer fing. Die Flammen hatten schon auf die benachbarte Mikrowelle übergegriffen.
Der Bewohner hatte das Feuer bemerkt und alarmierte die Einsatzkräfte. Diese waren aufgrund der Lage des Feuers gleich mit mehreren Wehren aus Beverungen, Herstelle, Wehrden und Drenke angerückt. Auch die Beverunger Drehleiter stand für einen Einsatz bereit. Ein Rettungswagen sowie eine Polizeistreife waren ebenfalls zum Einsatzort gekommen. Insgesamt 40 Einsatzkräfte waren angerückt.
Vor der Eingangstür der Wohnung war schon eine starke Rauchentwicklung zu erkennen. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer rasch löschen und so schlimmeres verhindern. Dabei hatten die Rettungskräfte die Möglichkeit auf eine vorhandene Steigleitung im Gebäude zurückgreifen zu können.
Die Feuerwehrleute der Tagalarmgruppe unterstützten die Rettungskräfte. Dabei handelt es sich um Feuerwehrleute, die zwar aus einem anderen Ort kommen, aber im Bereich der Kernstadt arbeiten. Sie haben eine Ausrüstung in Beverungen und können schnell unterstützen. „Ein Alarmkonzept, das aufgeht“, war Wehrführer Stefan Nostitz zufrieden, denn es waren in Rekordzeit genügend Einsatzkräfte vor Ort.
Die Bewohner des Hauses im Ulmenweg kamen mit einem Schrecken davon. Nach einer Stunde rückten die Einsatzkräfte wieder ab.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder