Drucken Versenden
Saison-Abschlussball 2018

Feierliches Ausklingen des Schützenjahres

Von Marc Otto
Haarbrück – Zu einem rauschenden Saison-Abschlussball lud die St. Bartholomäus Schützenbruderschaft ein, und zahlreiche Schützen und Schützenfreunde folgten gern, um gemeinsam das Ende des Schützenjahres 2018 zu zelebrieren.

Bild anzeigen

Ehrende und Geehrte: Die Preisträger des Saisons-Abschlussballs.

© Foto: Otto

Der offizielle Höhepunkt des Abends kam direkt zum Anfang: Die Siegerehrung der Schützen-Stadtmeisterschaft. Vorgenommen wurde sie durch den stellvertretenden Bürgermeister Bernhard Villmer.
In der Sparte der Jugendmannschaften eroberte Beverungen 1 den ersten Platz, gefolgt von Drenke 1 und Beverungen 2. In der Einzelwertung siegte Nils Knipping aus Drenke vor Lukas Menger und Justus Menger aus Beverungen.
Bei den Seniorenmannschaften errang Beverungen den ersten Platz, gefolgt von Haarbrück und Amelunxen. In der Einzelwertung traf Bernd Arndt aus Drenke am sichersten, gefolgt von Frank Weihrauch aus Beverungen und Karl Hartmann aus Haarbrück.
In der Klasse der Schützen platzierte sich Beverungen 2 vor Amelunxen und Haarbrück, während im Einzel Lukas Menger den ersten Platz einnehmen durfte, gefolgt von Melanie Seidler aus Amelunxen. Platz Drei teilten sich durch einen Gleichstand Ramona Arndt aus Drenke und Christoph Koch aus Dalhausen.
Im Kampf um den Stadtpokal ging Dalhausen als Sieger hervor, während Drenke Platz Zwei einnahm und Haarbrück Platz Drei belegte. Auch hier war zunächst ein Gleichstand zu verzeichnen, doch Haarbrück verzichtete auf ein Stechen.
Tagesbester Schütze war Martin Beine aus Haarbrück. Er verteidigte diesen Platz in einem Stechen gegen Petra Riepe aus Würgassen und Nils Knipping aus Drenke.
Neben den Ehrungen der Sieger wurde zudem dem Haarbrücker Königspaar, Tobias und Anna Köster, samt deren Hofstaat herzlich für ihr Engagement gedankt.
Nach dem offiziellen Teil folgten die Gäste dem Motto des Abends, „Haarbrück lässts krachen“, und feierten den Ausklang des Schützenjahres, wobei die Sneeze-Band für ordentliche Stimmung sorgte. Zugute kam den Feierfreudigen darüber hinaus, dass in der gleichen Nacht die Uhren umgestellt wurden. Dies bedeutete natürlich: Eine Feierstunde mehr.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder