Drucken Versenden
Koreanerinnen zu Besuch in Beverungen

Erkundung der Region

Beverungen/Seoul (brv) - Inzwischen ist es eine kleine Tradition geworden: Ende Juli kommt seit bereits sechs Jahren eine Schülerinnengruppe der „EWHA Mädchenoberschule“ aus Seoul/Südkorea nach Beverungen in das Hotel-Pension Bevertal und erkundet von hier aus die Region.

Bild anzeigen

Auf dem Weg nach Göttingen: (hintere Reihe v. l.) die beiden koreanischen Reisebegleiterinnen Lee Sun Young sowie Park Young Hye, rechts die deutsche Koordinatorin Marianne Huge.

© Foto: Reichardt

„Ewha“ bedeutet übrigens „Birnenblüte“; diese private, kirchlich geprägte Oberschule mit drei Jahrgängen wird von mehr als tausend Jugendlichen besucht. Die Leiterin der Gruppe, die Deutschlehrerin Lee Sun Young, war vor einigen Jahren im Rahmen einer Fortbildung für mehrere Wochen zu Gast am Gymnasium Beverungen. Bei der Pädagogin Marianne Huge fand sie damals gastliche Aufnahme. Lee gefiel es in der Stadt so gut, dass sie seitdem im Rahmen einer Deutschlandreise auch immer nach Beverungen kommt.
In diesem Jahr besuchte die Gruppe zunächst verschiedene Orte im Südwesten Deutschlands, u.a. auf den Spuren Hermann Hesses Calw, Maulbronn und Tübingen, bevor sie dann am Donnerstagnachmittag das Weserstädtchen erreichte. In Marianne Huges Garten gibt es dann stets eine kleine Begrüßungsparty, dabei wurde nicht nur gegrillt, sondern auch noch gesungen, und zwar ein mehrstimmiges koreanisches Volkslied. Eine kühle Erfrischung bot anschließend das nahe gelegene Tretbecken. Obwohl auch in Beverungen schon Ferien waren, ließen es sich mehrere Jugendliche nicht nehmen, die Koreanerinnen zu begrüßen und auch am nächsten Tag mit ihnen nach Göttingen zu fahren.
Am Freitagabend ging es mit einem Planwagen durch den Solling bis zum Skywalk und anschließend zum Flammkuchenessen zur „Alten Linde“. Der Samstag stand ganz im Zeichen eines Lippe-Besuches: Lemgo, Adlerwarte Berlebeck sowie das Hermannsdenkmal wurden erkundet.
Am letzten Tag blieb man wieder im Kreis Höxter: Stadtheimatpfleger Christoph Reichardt führte die jungen Koreanerinnen mit ihren Begleiterinnen, Lee Sun Young und der Englischlehrerin Park Young Hye, durch die katholische Kirche und die Innenstadt. Besonderen Eindruck hinterließ bei den musikbegeisterten Pädagoginnen die gerade stattfindende „Liboriusprozession“. Anschließend ging es mit dem Dampfer zum Weltkulturerbe Corvey und in die Altstadt von Höxter. Der Besuch klang bei einem Essen im „Hotel Stadt Bremen“ aus, zu dem auch einige Beverunger erschienen, denn die sympathischen Koreanerinnen haben schon einige Freunde in der Weserstadt gewinnen können.
Sie alle hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Sommer, zuvor soll aber noch ein kleines gemeinsames Deutsch-Projekt mit Schülern aus Beverungen und Seoul durchgeführt werden, so jedenfalls die Absicht von Lee und Reichardt. Für alle war es wieder eine sehr eindrucksvolle und schöne Begegnung!

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder