Drucken Versenden
27 amüsante Geschichten

Erinnerungen eines Nikolauses

Lauenförde (bs) - Am Anfang stand eine starke Erkältung. Nachbar Alfred Goldbach, der bisher den Nikolaus für die Kinder des Lauenförder Kindergartens verkörperte, konnte nicht sprechen und trug das Amt Hans-Werner Ueckert an. Kurz entschlossen sprang der stattliche Mann mit der tiefen Stimme ein und verkörperte ab 1977 den Bischof aus der heute türkischen Stadt Myra.

Bild anzeigen

Hans-Werner Ueckert war 43 Jahre lang der „Heilige Nikolaus“. Seine Frau Angelika unterstützte ihn dabei.

© Foto: Siebrecht

Nach über 40 Jahren als Nikolaus schreibt Hans-Werner Ueckert: „es war mir klar, dass das der schönste, unterhaltsamste, angenehmste Tag eines jeden Jahre ist […] und dass ich die wunderbaren Erlebnisse einmal ein einem Buch niederschreiben möchte.“
Nun ist das Werk vollbracht und das Buch „Mein Leben als Nikolaus – Das Nikolaus-Tagebuch“ ist erschienen. In sehr unterhaltsamem Schreibstiel erzählt der erfahrene Nikolaus von überraschenden Begegnungen, gewitzten Kindern, ungeplanten Ereignissen und kleinen Pannen aus seinen Tagen als heiliger Mann. In 27 Geschichten wird zum Beispiel berichtet, wie der Nikolaus zaubert, die Polizei an der Kreuzung beschenkt, mit falschen Bart Tee trinkt, mit dem Kasperle plaudert oder Schnee schieben muss. Illustriert ist das Buch, bei dessen Lektüre sich garantiert ein Lächeln ins Gesicht schleicht, mit Fotos aus seinen Dienstjahren und Bildern, die Kinder an den lieben Nikolaus verschenkten. Mit diesem Blick hinter die Kulissen wird auch klar, dass der Nikolaus sich immer auf Ehefrau Angelika verlassen konnte, die sein Kostüm nähte, als Assistentin zur Seite stand und für Süßigkeiten in den Taschen sorgte. Für Generationen von Kindern der Kita Lauenförde, der Grundschule Lauenförde oder Besuchern des Sternenmarktes hat Ueckert den Heiligen Mann verkörpert. Auch für viele Familien hat er den Dienst als Nikolaus ausgeübt. Wer ihn einmal getroffen hat, kommt vielleicht auch in seinem Tagebuch vor.
Wer Neugierig geworden ist auf die Erlebnisse eines Nikolauses, kann das Buch für 10 Euro in der Buchhandlung Lesbar erwerben. Ein Teil des Kaufpreises wird als Spende für die AWO-Kita Lauenförde weitergegeben. Das Buch eignet sich auch hervorragend als Geschenk.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder