Drucken Versenden
Die Polizei berichtet:

"Enkeltrick" erfolgreich

Beverungen (brv) - Mit der "Enkeltrick"-Masche waren unbekannte Betrüger in Beverungen erfolgreich. Eine unbekannte junge Frau hatte sich am Donnerstag, 14. Mai, zunächst ohne einen Namen zu nennen, telefonisch bei einer 81-Jährigen in Beverungen gemeldet. Die Anruferin erweckte am Telefon den Eindruck, sie sei eine Nichte der Seniorin, wolle eine Eigentumswohnung kaufen und brauche dringend Geld für eine ausstehende Rate. Die 81-Jährige sicherte ihr den Betrag von 15.000 Euro zu und hob das Geld von ihrem Konto ab.

Kurze Zeit später meldete sich die vermeintliche Nichte erneut und erzählte, sie würde bei einem Notar sitzen, könne daher das Geld nicht persönlich abholen und würde einen Bekannten zur Abholung schicken. Etwa 45 Minuten später erschien eine männliche Person an der Wohnungstür, nahm wortlos den Umschlag mit dem Geld entgegen und ging zu Fuß wieder davon.

Erst später ahnte die Seniorin, dass sie womöglich einem Betrug zum Opfer gefallen war und verständigte die Polizei. Der Abholer wird auf etwa 50 Jahre, 1,70 bis 1,75 Meter groß geschätzt und hatte kurze graue Haare ohne weitere Auffälligkeiten. Bekleidung: dunkler Sportblouson. Die Anruferin sprach hochdeutsch, junge Stimme. Hinweise nimmt die Polizei in Höxter unter Telefon 05271/962-0 entgegen.

Die Polizei warnt regelmäßig vor Tricktätern, die sich als Angehörige oder auch Polizeibeamte ausgeben und ihre Opfer unter einem Vorwand über Bargeld und Wertsachen im Haus ausfragen. Dabei versuchen die Täter, ihre Opfer unter Druck zu setzen, um sie nicht zum Nachdenken kommen zu lassen. Ihr Ziel ist es immer, möglichst viel Beute zu machen. Sollten Sie solche Anrufe bekommen, gehen Sie nicht auf die Anrufer ein. Legen Sie auf und rufen Sie die echte Polizei über den Notruf 110 an!

Die große Bitte der Polizei an die jüngeren Generationen: Warnen und informieren Sie Ihre älteren Angehörigen, Nachbarn oder Bekannte. Thematisieren Sie die Maschen mit den "Falschen Polizisten" oder den "Enkeltrick". Informationen über diese und weitere Betrugsmaschen sowie Präventionstipps zum Ausdrucken stellt die Polizei im Internet bereit unter: https://polizei.nrw/artikel/trickbetrueger-zocken-immer-mehr-aeltere-menschen-ab

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder