Drucken Versenden
Innenminister würdigte aktive Feuerwehrleute

Ehrenzeichen für selbstlosen Dienst

Von Barbara Siebrecht
Beverungen –Zur Verleihung von Ehrenurkunden und Nadeln des Innenministers für langjährigen Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr lud Bürgermeister Hubertus Grimm ein. Auch Kreisbrandmeister Rudolf Lüke, die stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Beverungen Sebastian Even und Markus Knipping und Vertreter der Fraktionen des Stadtrates drückten durch ihre Anwesenheit ihre Wertschätzung für den Einsatz der Feuerwehrkameraden und einer Feuerwehrkameradin über so viele Jahre hinweg, aus.

Bild anzeigen

Bei der Ehrung (v. l.): Kreisbrandmeister Rudolf Lüke, Matthias Mikus, stellv. Leiter der Feuerwehr Markus Knipping, Markus Abel, Marc Pagendarm, Peter Güthoff, Astrid Redeker, stellv. Leiter der Feuerwehr Sebastian Even, Thomas Vössing, Bürgermeister Hubertus Grimm und Ehren-Stadtbrandmeister Hubertus Nostitz. (Rainer Pietsch, Andreas Kröger und Christian Beine konnten ihre Ehrung an diesem Tag nicht entgegennehmen.)

© Foto: Siebrecht

Bürgermeister Hubertus Grimm gab einen Rückblick zu den Einsätzen im Jahr 2019. Mit 145 Einsätzen handelte es sich um ein überdurchschnittliches Einsatzjahr. 114 Einsätze gab es im Jahr 2018. „Freud und Leid lagen dabei dicht beieinander“, berichtet der Bürgermeister, „am 15. Juni brannte die Lagerhalle des Entsorgers Helwig und Wehrmann im Gewerbegebiet, an einem Tag an dem Amelunxen sein Feuerwehrfest geplant hatte. Mitten im Schützenfest gab es in Beverungen einen Wohnungsbrand, bei dem eine Person verletzt wurde. Ein belastender Einsatz war auch der Brand eines Wohnhauses in Herstelle, bei dem die Feuerwehrkameraden ein Todesopfer bergen mussten.
Mit der Verabschiedung des Brandschutzbedarfsplanes baut die Stadt Beverungen weiter an der Verbesserung der Einsatzbedingungen durch Fahrzeugbeschaffung, Verbesserung der Löschwasserversorgung und der Gerätehäuser. Insgesamt sollen drei Millionen Euro in den nächsten Jahren investiert werden. Für die Löschgruppe Herstelle wurde das neue HLF 10 (Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug) im vergangenen Jahr geliefert. Der Umbau des Beverunger Gerätehauses mit Parkplätzen hinter dem Gebäude wurde begonnen. Der Neubau des Gerätehauses in Amelunxen ist in Planung und ein Wunschstandort wurde definiert, der Bau ist für 2021 vorgesehen. Auch für Dalhausen wird der Neubau eines Gerätehauses nötig sein. Das Löschgruppenfahrzeug LF-KatS mit Löschmittelbehälter des Bundes wurde in Beverungen stationiert, da hier die Dekontaminationseinheit angesiedelt ist. Seit elf Jahren ist Matthias Mikus (Drenke) Zugführer der Dekontaminationseinheit und hat dazu spezielle Lehrgänge absolviert.
Der stellv. Leiter der Feuerwehr Sebastian Even erinnerte in seiner Laudatio bei der Ehrung an die Ereignisse, die in Beverungen im Jahr des Eintritts der geehrten Feuerwehrleute stattfanden. Als Thomas Vössing vor 35 Jahren im Jahr 1984 seinen aktiven Dienst begann, wurde die neuen Wache in der Dalhauser Str. in Beverungen gebaut, Herbert Grönemeyer sang sein 1. Konzert in Beverungen und der Personenzugverkehr in Beverungen wurde eingestellt. Vor 25 Jahren im Jahr 1994 wurde in Bustollen das erste Windrad aufgebaut und in Beverungen das Seniorenheim eröffnet. Das KKW Würgassen ging vom Netz und das Korbmachermuseum in Dalhausen empfing erste Besucher. Even rief ins Bewusstsein, dass die Kameraden in ihren langen Dienstjahren belastende Einsätze aber auch tolle Erlebnisse erfahren haben.
Einen Feuerwehrmann konnten Kreisbrandmeister Rudolf Lüke mit der goldenen Ehrennadel für 35 Jahre aktiven Dienst und acht Feuerwehrleute mit Silber für 25 Jahre aktiven Dienst am Mitbürger auszeichnen. Die Ehrung in Gold erhielt: Unterbrandmeister Thomas Vössing vom Löschzug Beverungen. Mit Silber wurden ausgezeichnet: Brandoberinspektor Matthias Mikus (Drenke), Hauptfeuerwehrmann Markus Abel (Drenke), Hauptfeuerwehrmann Peter Güthoff (Tietelsen), Hauptbrandmeister Rainer Pietsch (Rothe), Unterbrandmeister Andreas Kröger (Rothe), Hauptfeuerwehrmann Christian Beine (Haarbrück), Unterbrandmeister Mark Pagendarm (Beverungen) und Unterbrandmeisterin Astrid Redeker (Beverungen).

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder