Drucken Versenden
Sekundarschule im Drei-Länder-Eck

Blumen in Buchenwald niedergelegt

Beverungen/Buchenwald (brv) - Die Schülerinnen und Schüler der Sekundarschule im Drei-Länder-Eck setzten sich an drei Tagen mit den Geschehnissen in Buchenwald und Weimar auseinander.

Bild anzeigen

Schülerinnen und Schüler der Klasse 10b mit Klassenlehrerin Vanessa Koslowski (l.) und Projektleiterin Judith Hüsken (r.).

© Foto: Sekundarschule Beverungen

Die im Schulprogramm verankerte Fahrt ermöglicht das Lernen mit nahezu allen Sinnen, regt zum Nachdenken an und trägt damit zur Persönlichkeitsentwicklung der Jugendlichen bei – davon sind Anita Bollmann (didaktische Leitung) und Judith Hüsken (Projektleitung) überzeugt.
Durch den Geschichts-, Religions- und/oder Politikunterricht wurden die Schülerinnen und Schüler intensiv auf die Bildungsfahrt vorbereitet. Unter der Leitung von pädagogisch geschulten Betreuern wurden Führungen über das Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers, ein Museumsbesuch, die Mitarbeit in der Restaurationswerkstatt und Gruppenarbeiten durchgeführt, wodurch eine gezielte thematische Auseinandersetzung rund um Buchenwald gewährleistet war.
Während eines 1,5-stündigen Stadtrundgangs in Weimar, der Stadt der „Dichter und Denker“ und zugleich dem Lieblingsort von Adolf Hitler, erkannten die Jugendlichen an einem Nachmittag die zentrale Rolle der Stadt im Nationalsozialismus.

Bild anzeigen

Schülerinnen und Schüler der Klasse 10d/e mit Klassenlehrerin Carolin Kornhoff.

© Foto: Sekundarschule Beverungen


Selbstverständlich und mit großem Interesse arbeiteten die Schülerinnen und Schüler an jeweils zwei Abenden an Projektthemen weiter. Diese wurden eigenständig und nach eigenen Interessen gewählt und aufbereitet.
Um schließlich würdig von dem Ort, an dem grausame NS-Verbrechen stattfanden, Abschied zu nehmen, legten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer symbolisch Blumen zum Gedenken an die in diesem Lager umgekommenen Menschen nieder.
Die Projektarbeiten, die bereits während der Gedenkstättenfahrt entstanden sind, werden in den nächsten Schulwochen im Unterricht und zu Hause von den Schülerinnen und Schülern vervollständigt, so dass sie voraussichtlich im April als gemeinsame Ausstellung in der Beverunger Sekundarschule allen Interessierten präsentiert werden können.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder