Drucken Versenden
Ausflug der Messdiener

Blech-Liesel und Blitze in der Glaskugel

Beverungen/Wolfsburg (brbs) - Von Fords ersten Fließbandauto namens „Blech-Liesel“ bis zum High-Tech-Elektrotaxi der Zukunft – bei einem Ausflug nach Wolfsburg haben die Messdiener der Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit Beverungen viel über die Geschichte des Automobils und der Mobilität erfahren.

Bild anzeigen

Wie aus Silber: Die Beverunger Messdiener sahen sich einen
komplett verspiegelten Bugatti in der Wolfsburger Autostadt an.

© Foto: Sonja Bobbert

81 Jungen, Mädchen und Betreuer erlebten eine zweistündige Führung in der Volkswagen-Autostadt. Fasziniert waren die Messdiener beispielsweise von Marty McFlys DeLorean aus der Filmreihe „Zurück in die Zukunft“ oder vom komplett verspiegelten Bugatti Veyron. Anschließend ging es für die Beverunger Messdiener weiter über die Mittellandkanal-Brücke in das Wolfsburger Phaeno. Dort wollten die Kinder und Jugendlichen naturwissenschaftlichen Phänomenen selbst durch Experimentieren auf die Spur kommen. Im Mitmach-Museum konnten sie zum Beispiel mit der Kraft ihrer Gehirnströme einen Ball bewegen oder Blitze in einer riesigen Glaskugel erzeugen. Im verrückten Salon erlebten sie am eigenen Leib die Folgen von optischen Täuschungen. Einige Messdiener gingen im Rahmen einer Sommeraktion noch im Außenbereich des Phaeno mit Hammer und Meißel erfolgreich auf Fossilien-Suche.
Danach war noch Zeit für eine Shopping-Tour im benachbarten Wolfsburger Designer-Outlet, ehe es mit den Bussen wieder heim Richtung Beverungen ging. Organisiert wurde der Tag von Gemeindeassistentin Magdalena Vering und der Messdienerleiter-Runde. Die Pfarrei Heiligste Dreifaltigkeit Beverungen lädt ihre Messdiener jährlich zu einem Ausflug als Dankeschön für ihren Dienst ein. Ziele waren bereits der Heidepark in Soltau oder die Stadt Köln mit Schokoladenmuseum.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder