Drucken Versenden
4. Tag der Generationen

Aktionen und Informationen für jung und alt

Von Peter Vössing
Beverungen – Bereits zum vierten Mal hatte das Beverunger Seniorennetz zum Tag der Generationen in und um die Beverunger Stadthalle geladen. Informationen und Aktionen bestimmten das interessante Programm des Tages.

Bild anzeigen

Ehrengäste: (v.l.) Bürgermeister Werner Tyrasa (Lauenförde), MdB Christian Haase, Gerhard Ewerling (Korbmacher), Anita Oppermann (Seniorenbüro), Dr. Hans Henning Kubusch (Seniorenbüro), MdL Matthias Goeken, Bürgermeister Hubertus Grimm (Beverungen) und Franz-Ludwig Blömker (Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros).

© Foto: Vössing

Zu Beginn der Veranstaltung wurden die Besucher und Aussteller vom Vorsitzenden des Seniorennetzes Dr. Hans-Henning Kubusch begrüßt. Er hatte mit Bürgermeister Hubertus Grimm, dem Lauenförder Bürgermeister Werner Tyrasa, MdB Christian Haase, MdL Matthias Goeken und Franz-Ludwig Blömker (Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft Seniorenbüros) prominente Gäste mitgebracht, die in kurzen Ansprachen das Engagement des Beverunger Seniorenbüros betonten und ihre Achtung für den „Tag der Generationen“ herausstellten.
Festredner war der Beverunger MdB Christian Haase, der die lokale Situation der jungen und alten Bürger aufgriff und erläuterte wie die Bundespolitik Rahmenbedingungen zum attraktiven Zusammenleben schaffen kann. Dabei ging er auf die Aspekte der Infrastruktur, der Digitalisierung, Stärke der Pflege und Stabilität der Renten ein. Er stellte aber auch das Ehrenamt heraus und bezeichnete gerade den „Tag der Generationen“ in Beverungen beispielhaft für dieses Engagement heraus.

Bild anzeigen

Zahlreiche Infostände der Netzpartner und regional gewerblicher Anbieter in der Stadthalle.

© Foto: Vössing


Für den Bundesvorsitzenden der Seniorenbüros Franz-Ludwig Blömker ist es Beeindruckend welche gute Arbeit im Beverunger Seniorenbüro geleistet wird, um das Miteinander der Generationen zu fördern.
Es war ein spannender Tag für alle Altersgruppen. Infostände der Netzpartner und regionaler gewerblicher Anbieter sowie zahlreiche Aktionen für die jungen und jüngsten Gäste bestimmten das Programm. Von der Stadthalle bis zur Boulebahn war auch im Außenbereich für ein buntes Treiben gesorgt.
Das Café Grenzlos hatte sich beispielsweise direkt vor der Stadthalle postiert und sorgte mit internationalen Spezialitäten dafür, dass man sich zwischendurch stärken konnte. Auf der Hüpfburg war eine Menge los. Die beiden Kindergärten „Groß und Klein“ und „Die Brücke“, ComNatura, ein Zauberkünstler, eine Luftballon-Aktion, ein Eisstand und süße Leckereien ließen die Kinderherzen höher schlagen, während die Eltern in aller Ruhe durch die attraktive Ausstellung schlenderten.
Informationen der Polizei sowie Übungen des Roten Kreuzes und der Freiw. Feuerwehr rundeten das Programm des Tages ab.

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder