Drucken Versenden
Chinesischer Nationalcircus 2022 wieder in Beverungen

Acrobatical mit Musik von David Bowie

Beverungen (brv) - Es war alles vorbereitet für die neue Produktion „China Girl“ des Chinesischen Nationalcircus im Frühjahr 2020, die Tour mit 100 Auftritten (u.a. am 24.01.2021 in Beverungen) stand, die Künstler*innen aus China waren bereits in Deutschland. Dann kam Corona und machte alle Pläne zunichte – auch die einer Rückreise der Künstler*innen.

Bild anzeigen

Der chinesische Nationalcircus komm im Januar 2022.

© Foto: PR Büro Schoregge

Für das, was Produzent Raoul Schoregge zusammen mit den Beteiligten dann schuf, gab es keine Choreografie: Im westfälischen Havixbeck, wo sein Betriebssitz ist, mietete er ein Haus für die 15 chinesischen Protagonist*innen an, die Trainingshalle vor Ort stand weiterhin zur Verfügung.
Ein Team des WDR begleitete die Truppe ein halbes Jahr lang bei ihrem Leben auf Standby. In der Sendung „Menschen hautnah“ im WDR-Fernsehen wurde deutlich, wie Artisten ohne Applaus leben und wie der Chinesische Nationalcircus seit einem Jahr ums Überleben kämpft.
Am Sonntag, den 30. Januar 2022 wird es dann hoffentlich auf der Bühne der Stadthalle Beverungen ein Wiedersehen mit dem Chinesischen Nationalcircus geben. Auf Einladung der Kulturgemeinschaft Beverungen gastiert das Ensemble dann mit seiner aktuellen Produktion „China Girl – Liebe ist stärker als Blut“, in der Weserstadt. Beginn des Acrobaticals mit Musik von David Bowie ist um 16 Uhr.
Analog zum Titel präsentiert sich bei dem innovativen Showkonzept die hohe Kunst der chinesischen Akrobatik auf dem Soundteppich der live performten Highlights aus dem musikalischen Gesamtwerk der legendären Pop Ikone David Bowie. Die Handlung ist eine Übertragung von William Shakespeares Tragödie Romeo und Julia in das New York City der Jahrtausendwende. Die Liebesgeschichte zwischen Dou Dou und Roberto spielt sich dabei vor dem Hintergrund einer stetigen Auseinandersetzung rivalisierender ethnischer Gruppierungen ab: der westlich geprägten Bewohner aus „little Italy“ und der chinesischen Einwanderer. Ewige Liebe und verhängnisvolle Feindschaft zwischen heruntergekommenen Hinterhöfen, Garküchen, Ramschläden und Edelrestaurants von Manhattans Chinatown.
Tickets für die Show sind im Kulturbüro im Service Center Beverungen, Weserstr. 16 (Tel. 0 52 73 / 392 223) und in allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Kinder bzw. Schüler und Studenten erhalten ermäßigte Eintrittspreise. Für weitere Informationen ist die Kulturgemeinschaft auch im Internet unter www.kulturgemeinschaft-beverungen.de und auf Facebook zu erreichen.

 

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder