Drucken Versenden
Neun Bands rockten das Urental

15. T-Mania-Musikfestival

Von Barbara Siebrecht
Dalhausen – Es hat einfach Charme, das kleine aber feine Rock-Festival, das schon zum 15. Mal auf dem Sportgelände im Urental stattfand. Als private Geburtstagsparty erstmals gestartet, hat sich ein zweitägiges Open-Air etabliert, das vom Verein für Musik und Kultur (VerMuKu) organisiert wird.

Bild anzeigen

Die Band „The Esprits“ rockte die Bühne im Urental.

© Foto: Siebrecht

Kinder mit Ohrstöpsel vagabundieren in kleinen Gruppen durch das Gelände, spielen Fußball an der Plane der Absperrung oder helfen beim Kassieren und abzählen an der Wertmarkenkasse. Rockfans mit Fanshirts jeden Alters stehen in Gruppen zusammen, fachsimpeln und warten auf das Ende des Soundchecks. „Ich bin die sechs“, meint der Bassist zum Techniker über Mikro, „gib mir ein bisschen mehr Obertöne und in Summe lauter.“ In der Bever Beach Bar gibt es Hochprozentiges für alle über 18 Jahren. Am Fanshop-Zelt stehen die Fans an für Shirts, Bändchen, Aufkleber und natürlich Musikkonserven, sogar auch in Vinyl. Der Duft von frisch gebackenen Waffeln mit Beerengelee und Sahne, die seit vielen Jahren die Mutter der Veranstalter Gertrud Behler backt, zieht übers Gelände und vermischt sich mit Bratwurstduft. Gertrud Behler meint rückblickend auf die letzten Jahre: „Man kennt sich und friedlich ist es hier, es hat noch nie Ärger gegeben“. „Der Marius Tilly, war grade richtig, richtig gut“, schwärmen die Vereinsmitglieder an der Eintrittskasse. Und da ist der Soundcheck fertig, „The Esprits“ werden angekündigt, tauchen aus dem Bühnennebel auf und rocken das Urental.

Bild anzeigen

Die Rockfans vor der T-Mania Bühne.

© Foto: Siebrecht


An zwei Tagen kamen die Besucher in den Genuss von neun, zum Teil sehr unterschiedliche Band. Das T-Mania bedient viele verschiedene Richtungen von Punk-Rock über Rock bis Singer/Songwriter und Folk und bietet sowohl jungen Nachwuchsbands, als auch regionalen Größen und bekannten Gruppen eine Bühne. Die meisten der Zuschauer kamen aus der Umgebung Dalhausens, aber auch einige treue Fans nahmen stundenlange Fahrt auf sich um dabei zu sein, zelten auf dem Gelände inclusive. Das T-Mania hat eben einen besonderen Charme.
Die Veranstalter, ein etwa 10-köpfiges Kern-Team sind dankbar für die Unterstützung aus der Wirtschaft der Region, vielen Privatspenden und den Unternehmern aus Dalhausen. Die gute Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen, insbesondere dem Sportverein, dessen Anlagen mit genutzt werden können, macht das Festival möglich.

Bild anzeigen

Der Sänger der Band „The Esprits“

© Foto: Siebrecht

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder