„Acoustic Groove Duo“ mit Gig der besonderen Art

„Lieblingsstücke an Lieblingsplätzen“

Von Peter Vössing
Beverungen – Das „Acoustic Groove Duo“ möchte seinen Beitrag gegen den „kulturellen Blues“ leisten. Dafür reisen die beiden Musiker zu ihren Lieblingsplätze in der Region, um dort jeweils einen Song ihres reichhaltigen Repertoires aufzuzeichnen und als Stream ins Internet zu stellen.

Bild anzeigen

(v.l.) Kameramann Reinhard Jäger und das „Acoustic Groove Duo“ Tony Kaltenberg und Carsten Hormes. 

© Foto: Vössing

Carsten Hormes, Bassist und künstlerischer Leiter des Kulturbüros OWL, und sein amerikanischer Freund und Gitarrist Tony Kaltenberg spielten bereits in der Benteler Arena in Paderborn, vor dem Hasenfenster am Paderborner Dom, in der Paderhalle, im Kloster Dalheim, in der Brauerei Strate in Detmold oder vor dem beleuchteten Viadukt in Altenbeken. Immer dabei ist ihr Freund und Kameramann Reinhard Jäger aus Bad Driburg, der es meisterhaft versteht, die beiden Musiker in Szene zu setzen.
Jetzt waren sie an einem anderen Lieblingsort, der Stadthalle Beverungen, zu Gast. „Es sind für uns so eine Art Wohnzimmer-Konzerte und so sind wir ins Wohnzimmer der Kulturgemeinschaft Beverungen gekommen“, erläuterte Carsten Hormes, der auch künstlerischer Leiter des Kulturbüros OWL ist und schon mit vielen namhaften Künstlern und Kabarettisten wie Sebastian Pufpaff, Storno, Götz Alsmann, Torsten Sträter, Erwin Grosche, Christoph Sieber und vielen mehr in Beverungen zu Gast war und demnächst auch wieder vor Ort sein wird. Er hat dadurch natürlich eine ganz spezielle Verbindung zur Kulturgemeinschaft Beverungen aufgebaut.
Die Corona-Pandemie hat Hormes gleich zweifach erwischt. Einmal natürlich als Veranstalter und zum anderen als Musiker. Im „Acoustic Groove Duo“ ist er als Bassist unterwegs. Begleitet wird er vom Gitarristen Tony Kaltenberg (aus Oregon und jetzt in Reelsen zuhause). Dieser ist ein Meister auf seinem Instrument und aus seiner Feder stammen auch die Songs, die die beiden an den verschiedenen Location zum Besten geben. In Beverungen war ein folkiges Stück mit Reggae-Einschlag mit dem Titel „Capital Illusion“ zu hören. An jedem Ort gibt es eine Deutsche und englischsprachige Einleitung von Hormes und Kaltenberg. Die Streams werden auch in der Heimat des Gitarristen gestreamt. „Die Amerikaner sind Fans historischer Orte wie Klöster und Kirchen, die gibt es dort nicht“, erläutert Tony Kaltenberg.
Der Vorstand der Kulturgemeinschaft ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen, nach längerer Zeit einer musikalischen Darbietung in der Stadthalle zu lauschen. Dabei wurden natürlich die Corona-Regeln eingehalten. Für die Musiker war es eine Labsal, nach so vielen Monaten der Abstinenz wieder Applaus für ihre Darbietung ernten zu dürfen.
Für die professionelle Tonaufnahme war Jürgen Rose (Sound-In) mit seinem mobilen Tonstudio in die Stadthalle gekommen. Nach mehreren Takes waren dann die Filmaufnahmen im Kasten. Jetzt fehlt nur noch die Nachbearbeitung der Filmsequenzen und der Upload auf der eigens dafür eingerichteten Homepage (www.favorite-songs-at-favorite-places.de). Dort kann das Werk dann neben den vielen anderen Musikvideos der beiden Künstler gestreamt werden. Die Lieder sind so verschieden wie die Locations, an denen sie aufgenommen wurden und geben einen Querschnitt der musikalischen Bandbreite der Songs der Band wieder.
So langsam neigt sich die Tour der beiden Musiker durch die Region dem Ende entgegen. „Wir werden auf jeden Fall noch in und auf einer Windkraftanlage spielen“, verriet Hormes, dem es mit seinem Kollegen Tony Kaltenberg viel Freude bereitete, auf den Holzdielen des Beverunger „Wohnzimmers“ einen Gig der besonderen Art gespielt zu haben.