Drucken Versenden
Schifffahrtssaison 2018 eröffnet

„Leinen los“ für die Flotte Weser

Von Barbara Siebrecht
Herstelle – Die Flotte Weser ist eine besonders glänzende Perle der touristischen Attraktionen entlang des Flusses und aus dem Freizeitangebot für Gäste und Einheimische kaum noch wegzudenken. Zur Saisoneröffnung wurden die Schiffe „Höxter“ und „Holzminden“ eingesetzt und legten abwechselnd ab Bad Karlshafen an den Anlegern weserabwärts an. Am Abend endet die Saisoneröffnungsfahrt in Hameln.

Bild anzeigen

In Herstelle begrüßte Frank Menze die Blaskapelle und die Einwohner. Bezirksausschussvorsitzender Klaus-Dieter Thesing (Mitte) und der stellv. Bürgermeister Bernhard Villmer sowie der Knappe Karls des Großen (Wolfram Ruscheweyh), der Korbmacher (Gerhard Ewerling) und Marlies Niemetz (stellv. Bgm. Bad Karlshafen) empfingen die Schiffe.

© Foto: Siebrecht

An den Anlegern wurden sie von den Bewohnern herzlich begrüßt. In Herstelle spielte bei Ankunft der Schiffe die Blaskapelle Herstelle und zahlreiche Einwohner winkten den Passagieren zu. Bezirksausschussvorsitzender Klaus-Dieter Thesing begrüßte den Geschäftsführer Frank Menze mit einem kleinen Geschenk. Der Korbmacher aus Dalhausen, und Mitglieder des Partnerschaftsvereine mit den französischen und englischen Partnergemeinden stiegen zu. Der Rattenfänger von Hamel, der an Land ein wenig Schabernack getrieben hatte, hüpfte als letzter noch schnell über die Gangway bevor die Holzminden wieder ablegte und flussabwärts Beverungen ansteuerte. Zum Abschied spielte die Blaskapelle natürlich das Weserlied. In Beverungen stiegen in diesem Jahr neben viele anderen Gästen und Vertretern der Vereine etwa 20 Gäste der Partnerstadt Ivybridge mit ihren deutschen Gastgebern zu. Sie nahmen erstmals an der Saisoneröffnungsfahrt teil.

Bild anzeigen

Der Rattenfänger spielte das Lied der Blaskapelle mit.

© Foto: Siebrecht


Eine besondere Attraktion waren natürlich wieder die zahlreichen Märchenfiguren und Darsteller historischer Persönlichkeiten, die in prachtvollen Kostümen die Schiffe bestiegen und das Märchenland sowie die Geschichte, Traditionen und Sagen ihrer Heimat lebendig werden ließen. Knapp einhundert Kostümträger tummelten sich auf den Schiffen. 
Neben den regelmäßigen Linienfahrten werden die Schiffe als Partyschiffe zu Sonderfahrten eingesetzt, und können für Tagesfahrten, Kreuzfahrten oder für private Feiern angemietet werden.
Bis in den Oktober werden die Schiffe nach Fahrplan verkehren und mit besonderen Eventfahrten, wie am 13. Mai der Muttertags-Fahrt, Gourmet-Fahrten, Musikevents und weiteren Themen den vielen Fahrgästen Freude bereiten. Eine Fahrt mit dem Schiff kann auch hervorragend mit einer Radtour entlang der Weser kombiniert werden, denn Fahrräder können mit eingeschifft werden. Weitere Informationen und die Fahrpläne sind auf den Internetseiten der Flotte Weser www.flotte-weser.de einzusehen.

Bilder & Videos

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder