Drucken Versenden
Neuer Judokurs der TG Lauenförde

Sportliches Weihnachtsgeschenk

Lauenförde (brv) - Auf vielfache Nachfrage bietet die Judoabteilung der Turngemeinschaft Lauenförde nach den Weihnachtsferien wieder einen Anfängerkurs für Kinder an.

Bild anzeigen

Judo bei der TG Lauenförde.

© Foto: TG Lauenförde

Unter der Leitung des Sportlehrers und langjährig erfahrenen Judotrainers Helmut Büttcher wird das Trainerteam mit Pascal Pape, Frederik Hoppe und weiteren, jungen ausgebildeten Übungsleiterassistenten Kinder ab sechs Jahren altersgerecht an die geistigen und körperlichen Grundlagen des Judosports heranführen und auf die Prüfung zum 8. Kyu vorbereiten.
Der Kurs beginnt nach den Weihnachtsferien am 10. Januar 2019, geht über 10 Wochen bis Ende März und findet immer freitags von 16 bis 17 Uhr in der Turnhalle in Lauenförde (hinter dem REWE-Markt) statt.
Die reine Kursgebühr beträgt 30 Euro und muss spätestens bei Kursbeginn bezahlt werden. Sie enthält 10 Trainingseinheiten und den ermäßigten Jahresbeitrag der Turngemeinschaft (versicherungsrechtlich erforderlich) für das Jahr 2020.
Die Vereinsführung sieht diesen Kurs auch als eine ausgezeichnete Möglichkeit für Eltern, Großeltern oder andere Beziehungspersonen, Kindern ab 6 Jahren ein pädagogisch und sportlich sinnvolles Weihnachtsgeschenk zu machen. Ein Judoanzug (im Internet für ca. 20 Euro leicht zu bestellen) in Verbindung mit einem Kursgutschein lässt die Kinderaugen unter dem Weihnachtsbaum sicher besonders hell strahlen.
Allerdings sollten die Eltern vorher festgestellt haben, ob bei den Kindern überhaupt eine grundsätzliche Bereitschaft für einen solchen Kurs besteht!
Informationen zum Gutschein und Antworten auf weitere Fragen können Eltern dann gern unter den Mailadressen >hhelbutt@web.de<, >PascalPape97@gmx.de< und >frederik-hoppe@gmx.de< bekommen.  
Für den Anfängerlehrgang reicht aber auch erst einmal lange und strapazierfähige Trainingskleidung (z.B. ein alter Jogginganzug ohne Reißverschlüsse oder Köpfe - wegen der Verletzungsgefahr), da beim Judo
an dieser Kleidung auch gezogen oder sogar gerissen wird.
Unabhängig von dem Ziel, eventuell am Ende des Kurses an der Prüfung teilzunehmen, soll den Kindern vor allem Freude an vielfältiger Bewegung, am Erlernen der ersten Fallübungen und Judotechniken und an der zunehmenden Kontrolle über das eigene Denken und Handeln vermittelt werden.
Soll ein Kind dann am Ende des Kurses an der Gürtelprüfung zum 8. Kyu teilnehmen, muss noch einmal eine Prüfungsgebühr von 30 Euro bezahlt werden. Diese enthält dann die Kosten für die Prüfung selbst, den erforderlichen Jahresbeitrag für den Deutschen-Judo-Bund, ein (vom Verein zu erstellendes) digitales Ausweisfoto, einen Judo-Ausweis mit der eingetragenen Prüfung und eine entsprechende Urkunde.
Für Eltern, die den Kurs nicht zu Weihnachten verschenken wollen, ist eine
Anmeldungen auch noch am 1. Trainingstag in der Halle möglich.

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder